Nintendo Wii : Nintendo Wii Nintendo Wii Der Radiosender KDND 107,9, der in der vergangenen Woche einen Wettbewerb um eine Spielkonsole mit tödlichem Ausgang veranstaltete (wir berichteten), hat 10 seiner Mitarbeiter entlassen. Sie waren direkt oder indirekt mit dem Wettbewerb beauftragt worden.

Ebenfalls bekannt wurde, dass mehrere Hörer des Senders dort angerufen und den Moderatoren mitgeteilt haben, dass zuviel Wasseraufnahme bei Menschen einen lebensbedrohlichen Zustand auslösen kann. Die Moderatoren im Studio witzelten auch noch mit den Kollegen am Ort des Wettbewerbs: Auf den Hinweis, dass "wir hier einen Jungen haben, der soviel getrunken hat, dass er bald stirbt" antworteten die Mitarbeiter im Studio: "Achtet darauf, dass er seine Willenserklärung unterschrieben hat". Die Gespräche gingen alle in einem recht lustigen Ton live über den Sender. Mit der angesprochenen Willenserklärung hatten sich die Verantwortlichen vor dem Wettbewerb abgesichert, damit die Teilnehmer nicht klagen können.

Die Polzei in Sacramento sieht bisweilen keinen Grund zum Eingreifen: "Auch wenn der Wettbewerb wirklich vollkommen krank war, gibt es keinen Grund für Ermittlungen der Polizei. Die Frau hat freiwillig den Bedingungen zugestimmt. Die Veranstalter trifft keine Schuld. Sollte es aber weitere Hinweise auf eine kriminelle Handlung geben, werden wir der Sache natürlich nachgehen."