AMD - drängt weiter in den Apple-Markt

von Florian Holzbauer,
20.11.2006 18:10 Uhr

Als Apple verkündete, zukünftig Intel-Prozessoren in seinen Macintosh-Rechnern zu verbauen, war AMD sicherlich nicht begeistert. Nun verdichten sich die seit September existierenden Gerüchte, dass sich AMD auch einen Platz auf dem Apple-Markt ergattern will. Dies berichtet das Magazin Digitimes.

Wenngleich es noch keine konkreten Informationen gibt, so scheint es nicht abwegig, dass es in Zukunft zumindest MacBooks mit AMD-Prozessor geben könnte. Verstärkt wird die Vermutung durch die Tatsache, dass einige taiwanesische Zulieferer größere Aufträge zur Produktion von Kondensatoren für ein nicht weiter spezifiziertes MacBook erhalten haben. Dies aber als eindeutiges Zeichen für eine Apple / AMD-Zusammenarbeit zu charakterisieren wäre ein Schnellschuss.

Insider bezweifeln diese Theorie sowieso: AMD-Prozessoren seien nicht annähernd so leistungsstark wie Intels Core 2 Duo. Auch die Kapazität AMDs - brauchbare Mengen an Chips zu liefern - würde derzeit nicht ausreichen.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.