Angespielt: Lords of Everquest

von Florian Stangl,
15.05.2003 21:22 Uhr

Konkurrenz für WarCraft 3: Von den Enwicklern Rapid Eye kommt im Herbst das Echtzeit-Strategiespiel Lords of Everquest. Das farbenfrohe Fantasy-Spektakel ist - nomen est omen - natürlich eng mit dem Online-Rollenspiel Everquest verwandt. Mit den drei Rassen erleben Sie jeweils zwölf Missionen, die durch eine lineare Story miteinander verknüpft sind. Vom einfachen Soldaten bis zum mächtigen Goblin-Zauberer kann jeder Kämpfer zur Veteranen-Einheiten werden und Ihnen dann während der folgenden Missionen zur Verfügung stehen. Im Multiplayer-Modus dürfen bis zu zwölf Teilnemer eine Partie spielen; Publisher Sony Online Entertainment will einen kostenlosen Matchmaking-Service anbieten. Die von uns angespielte Version gefiel uns durch sehenswerte Zaubersprüche, detaillierte Einheiten (es gibt rund 20 pro Rasse) und eine eingängige Steuerung, wie man sie aus anderen Echtzeit-Spielen kennt. Die Entwickler (gegründet von Ex-New-World-Computing-Mann Marc Caldwell) sind sicher, dass sie Lords of Everquest bis Oktober 2003 fertig haben.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.