Im Wettstreit um die wichtigste europäische Spiele-Messe hat die jährlich in Leipzig veranstaltete Games Convention offenbar einen Konkurrenten weniger. Wie die US-Website GameSpot unter Berufung auf die Messe-Betreiber berichtet, wird die ECTS und die angeschlossene Games Developer Conference Europe (GDCE) in diesem Jahr nicht mehr stattfinden. Eine offizielle Stellungnahme gibt es bisher nicht.

Die 1991 ins Leben gerufene ECTS hatte vor allem im letzten Jahr durch die neue, zur gleichen Zeit in London stattfindende EGN-Messe deutlich an Stellenwert eingebüßt. Zumal sich bereits die Games Convention Jahr für Jahr zu einem immer größeren Magnet für Publisher, Entwickler und internationale Presse gemausert hatte. Mit dem Ende der ECTS verliert der britische Spiele-Markt eine weitere bedeutende Messe, nachdem der dortige Branchenverband ELSPA bereits in der vergangenen Woche die Game Stars Live für dieses Jahr abgesagt hatte.