Take 2 : Take 2 Interactive hat seine Bilanzzahlen für das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres veröffentlicht. Demnach stieg zwar der Umsatz um knapp sechs Prozent auf 169,9 Millionen US-Dollar, dennoch verzeichnete der Publisher einen Verlust von 28,8 Millionen Dollar. Im Vergleich zum Vorjahresquartal verdoppelten sich damit die roten Zahlen.

Grund für die negative Entwicklung ist unter anderem der Verkaufsstopp von GTA: San Andreas in den USA. Das Electronic Software Rating Board hatte das Action-Spiel auf Grund integrierter Sex-Spielchen aus den Regalen entfernen lassen (siehe News).