Electronic Arts : Electronic Arts Electronic Arts Das noch unabhängige Entwicklerstudio Digital Illusions (Dice) wird voraussichtlich noch in diesem Herbst zu einem vollständig internen Studio von Publisher Electronic Arts umgewandelt. Wie bereits vergangene Woche berichtet, hat EA ein neues Übernahmeangebot für den schwedischen Entwickler der Battlefield- und RallySport Challange-Serie abgegeben. Laut einem Bericht der Branchen-Webseite GameDaily.biz wird der Kauf bis Ende September 2006 abgeschlossen sein. Am 24. Mai 2006 muss der Deal zwar noch formell von der Hauptversammlung abgesegnet werden, die Übernahme gilt aber als sicher.

EA hält mittlerweile 68 Prozent der Anteile und Stimmrechte an Dice. Beim ersten Übernahmeversuch 2004 hatte der Publisher lediglich rund die Hälfte der Aktien kontrolliert und konnte nicht die notwendige Zwei-Drittel-Zustimmung für die Fusion herbeiführen. Zudem besitzt Electronic Arts Kaufoptionen über weitere 2,3 Millionen Aktien, wodurch dann Dice zu 74 Prozent dem Spielehersteller gehört.

Wie es mit Dice dann konkret weitergeht, ist noch nicht bekannt. GameDaily geht jedoch davon aus, dass sich keine großen Veränderungen für das Studio ergeben werden, da beide Firmen schon lange zusammenarbeiten würden und die Battlefield-Serie äußerst erfolgreich sei. Zur Zeit arbeiten die Schweden an der Xbox 360- und PSP-Version Battlefield 2: Modern Combat und an Download-Paketen für Battlefield 2 (PC).