ATI & Nokia : ATI und Finnland scheinen sich irgendwie zu mögen. Letzte Woche berichteten wird darüber, dass die Kanadier die finnischen Entwickler Bitboys übernommen haben und jetzt arbeitet ATI mit dem bekannten Mobiltelefon-Hersteller Nokia zusammen. Was liegt da näher, als ATI-Chips in Nokia-Handys zu erwarten?

Davon ist aber - zumindest bislang - noch nicht die Rede. Ziel der Zusammenarbeit ist vorerst die Entwicklung offener Standards für Multimedia-Anwendungen, 3D-Spiele und TV auf mobilen Endgeräten. So will ATI bereits im Herbst diesen Jahres ein SDK (Software Development Kit) für Entwickler anbieten, sodass diese sich auf das Programmieren der Software konzentrieren können, ohne viel über die von Nokia gelieferte Hardware nachdenken zu müssen. Ob letztlich ATI wirklich Grafikchips für Nokia-Mobiltelefone liefern wird, steht noch nicht fest - würde sich aber durchaus anbieten.