Human Head Studios : Prey TA_Prey_02_GS09.eps.jpg Prey TA_Prey_02_GS09.eps.jpg Der langjährige Chef und Miteigentümer des US-Spieleentwicklers Human Head Studios, Timothy Gerritsen, hat seine Firma verlassen. Laut der amerikanischen Internetseite FiringSquad habe sich der als Chief Executive Officer (CEO) tätige Gerritsen bereits vor Thanksgiving 2006 einvernehmlich vom Studio getrennt. Als Gründe nannte er unterschiedliche Ansichten über die künftige Ausrichtung der Firma. Human Head hatte im Jahr 2000 das Third-Person-Actionspiel Rune, im Jahr 2004 den Western-Shooter Dead Man's Hand und im vergangenen Jahr zusammen mit 3D Realms den Scifi-Shooter Prey veröffentlicht.

Gerritsen war Anfang 1998 als CEO zu Human Head gekommen, kurz nachdem das Studio von ehemaligen Raven Software-Mitarbeitern (Soldier of Fortune, Quake 4) gegründet wurde. Als Nachfolger springt nun Mitbegründer und President Paul MacArthur ein. Über künftige Projekte und Auswirkungen des Wegganges gibt es bisher keine Informationen. Gerritsen selbst will in der Spielebranche tätig bleiben, genaue Pläne für seine weitere Zukunft hat er aber offenbar noch nicht.