News

Aktuelle Nachrichten aus der Spielebranche, Releaseverschiebungen und heiße Gerüchte im Überblick.

Peter Molyneux - »Berühmtheiten in der Spielebranche wurden von Publishern unterdrückt«

Der Game Designer Peter Molyneux behauptet, dass es in der Spielebranche deswegen so wenige Berühmtheiten gibt, weil sie von Publishern unterdrückt wurden. Gleichzeitig klagt er über die Pressescheuheit vieler Entwickler.

Von Andre Linken |

Datum: 13.06.2012 ; 17:53 Uhr


Peter Molyneux : Peter Molyneux fordert mehr Berühmtheiten in der Spielebranche. Peter Molyneux fordert mehr Berühmtheiten in der Spielebranche. Peter Molyneux, der ehemalige Chef des Entwicklerstudios Lionhead Games ( Fable 3 ), gehört zweifelsohne zu den bekanntesten Personen in der Spielebranche. Davon gibt es seiner Aussage nach jedoch relativ wenige, was auch einen bestimmten Grund hat. Wie Molyneux in einer Ansprache bei der Bafta Games Question Time erklärte, haben die Publisher einen großen Anteil an diesem Mangel an »Berühmtheiten«.




»Vor gar nicht mal allzu langer Zeit wurden jede Menge solcher interessanten Charaktere in der Branche von den Publishern unterdrückt. (...) Wir waren die Bitmap Brothers gewohnt, die ziemlich gefeierte Leute waren. Doch es lag nicht im Interesse des Publishers, diese Leute zu feiern. (...) Wenn man mehreren solchen Berühmtheiten vertraut hätte, würde es vielleicht nicht so viele Sequels geben.«

Allerdings gab er den Entwicklern ebenfalls eine Teilschuld daran, dass viele Leute aus der Spielebranche nicht so bekannt sind wie zum Beispiel aus der Film- oder Musikbranche. Vor allem die Pressescheuheit einiger Kollegen ist ihm ein Dorn im Auge,

»Du brauchst Leute, die selbstbewusst und eloquent genug sind, um mit der Presse umgehen zu können. Doch derzeit haben wir diese nicht und es ist ziemlich schwer, das zu bewerkstelligen.«

Diesen Artikel:   Kommentieren (57) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 6 weiter »
Avatar Myronix
Myronix
#1 | 13. Jun 2012, 18:01
Ich mag ihn.
rate (68)  |  rate (36)
Avatar Divine
Divine
#2 | 13. Jun 2012, 18:02
Wiso will eine einzelne person in einem entwicklerstudio berühmt werden nur weil er z.b nur das spiel programmiert hat ?
Kommt es nicht darauf an das das gesamte studio durch seine guten spiele "fame" wird ?
rate (47)  |  rate (20)
Avatar wanty
wanty
#3 | 13. Jun 2012, 18:04
Ich auch, er ist einer der wirklich kreativen Köpfe. Aber gerade er bräuchte vllt etwas Einschränkungen von einem Publisher, damit aus seinen Konzepten auch wirklich etwas spielerisch sinnvolles rauskommt.
rate (27)  |  rate (11)
Avatar Jablo
Jablo
#4 | 13. Jun 2012, 18:04
Peter Molyneux ist wie ein Geschichtenopa, der sich Abends neben dein Bett setzt und dir etwas über Trolle und Elfen erzählt.
Mit dem Alter weiß man, dass das natürlich alles Unsinn war, aber die Kreativität weiß man dennoch zu schätzen.
Leider bleibt's meistens auch dabei. :)
rate (67)  |  rate (11)
Avatar Groundhog13
Groundhog13
#5 | 13. Jun 2012, 18:06
Je größer die Spiele werden und je aufwändiger die Produktion, desto geringer ist die Rolle, die einzelne Entwickler spielen.
Große Namen sind nur noch fürs Marketing gut: "Das neue Spiel vom Quake-Erinder" klingt ja ganz gut auf dem Plakat ...
rate (14)  |  rate (6)
Avatar König
König
#6 | 13. Jun 2012, 18:08
Das ist leider die trauige Wahrheit. Früher haben die Entwickler Atari verlassen, weil die keine Credits in ihren Spielen wollten (1980er). Danach kamen die 'großen' Spieledesigner, auch Molyneux. Aber nun will Activision, EA und Ubisoft wieder nur das gute Spiel, das von einer anonymen Horde irgendwo entwickelt wurde. Immerhin gibts noch Credits in den Spielen.

Aber ein wenig mehr "Starruhm" und weniger "Corporate Identity" wären mir persönlich schon lieber. Und solange sich nicht Spiele über die Macher definieren, sondern nur über die Firmen, werden sie auch nicht die kuturelle Bedeutung haben, die beispielsweise Filme schon seit über hundert Jahren haben.

Denn so bleiben sie Konsumartikel und werden nicht zum Kulturgut.
rate (30)  |  rate (2)
Avatar Kehool
Kehool
#7 | 13. Jun 2012, 18:15
ohne jetzt die vorurteilskiste auspacken zu wollen, aber es gibt beim beruf des spieleentwicklers schon eher eine tendenz zu introvertierten personen.. man wählt diese laufbahn (in der regel) ja nicht aus weil man im mittelpunkt der massen stehen möchte.. der vergleich mit der film und der musikbranche hinkt also
bei molyneux war das vielleicht anders :)

da ist es beim spieleentwickler dann oft nicht weit her mit der eloquenz und dem selbstbewusstsein und entsprechend schwer ist es solche ikonen zu finden
rate (6)  |  rate (11)
Avatar Andy83
Andy83
#8 | 13. Jun 2012, 18:16
Zitat von :
Allerdings gab er den Entwicklern ebenfalls eine Teilschuld daran, dass viele Leute aus der Spielebranche nicht so bekannt sind wie zum Beispiel aus der Film- oder Musikbranche.

Das liegt in erster Linie daran, dass die Spielebranche einfach winzig ist. Klar, in Sachen Umsatz spielt sie in der selben Liga bzw. ist sogar größer als die Filmbranche, aber die Reichweite ist eine ganz andere. Ein gutes Spiel verkauft sich 1-5 Millionen mal, ein paar Ausreißer nach oben sind auch dabei. Aber das ist nichts im Vergleich zu Filmen, die nach Kino, DVD und Fernsehen insgesamt hunderte Millionen Menschen auf der Welt erreicht haben. Ähnlich ist es bei Musik.
rate (7)  |  rate (8)
Avatar Woldeus
Woldeus
#9 | 13. Jun 2012, 18:25
die publisher haben wohl noch nicht die werbewirksamkeit der "spiele-berühmtheiten" geschnallt....
ein künstlich gepushter designer, und schon gibt es einige blindkäufe mehr;)
rate (4)  |  rate (4)
Avatar Pathrazer
Pathrazer
#10 | 13. Jun 2012, 18:32
Die Zielgruppe für "Hardcore"-Spiele ist aber auch viel kleiner. Mit Massenwirksamen Spielen à la Farmville, wird man eben nicht berühmt & ernstere Spiele wie... *Titel XY* ...sind außerhalb der harten Szene halt unbekannt.
rate (3)  |  rate (1)
1 2 3 ... 6 weiter »

PROMOTION
NEWS-TICKER
Dienstag, 25.11.2014
19:05
18:50
17:58
16:35
16:13
15:53
15:28
15:27
15:25
15:20
14:42
14:10
13:46
13:37
13:05
12:48
12:46
12:41
12:35
12:20
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > News > Branche > Peter Molyneux
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten