News

Aktuelle Nachrichten aus der Spielebranche, Releaseverschiebungen und heiße Gerüchte im Überblick.

Ubisoft - Vertreibt ab sofort über Ubi Launcher 2.0 eigene Spiele

Ubisoft ging nun mit seiner eigenen Form der Online-Distribution an den Start. Über die neue Version des Ubi Launchers können ab sofort auch hauseigene Spiele erworben werden.

Von Sebastian Klix |

Datum: 04.07.2012 ; 18:51 Uhr


Ubisoft : Steam, GOG, Games for Windows Live und natürlich auch Electronic Arts' Origin. Da war es eigentlich nur eine Frage der Zeit bis Ubisoft mit einer eigenen Online-Distributionsplattform nachziehen würde. Zumal der französische Publisher ja sogar schon seit Längerem ein passendes Grundgerüst zur Verfügung hat.

So ist es mit dem »Ubi Launcher 2.0« beziehungsweise »Uplay« ab sofort auch möglich, wie bei Origin Spiele direkt zu erwerben und herunterzuladen – vorerst allerdings nur hauseigene Produkte. Ob Ubisoft später auch Spiele anderer Hersteller anbieten wird, steht noch offen.

Weitere Neuerungen der 2.0-Version des Tools sind ein Free2Play-Bereich sowie die Möglichkeit, Demos herunterzuladen. Außerdem wurde eine »Freunde«-Funktion inklusive Liste, Chatmöglichkeit und Benachrichtigungen integriert.

Der »Ubi Laucher« stieß bei vielen Spielern in der Vergangenheit immer wieder auf Ablehnung und Kritik. Vor allem der »Always-On«-Kopierschutz, der mit Assassin's Creed 2 eingeführt wurde, bekam wenig Gegenliebe. Von dieser Mechanik hat sich Ubisoft allerdings mittlerweile verabschiedet. So verfügt auch der Ubi Launcher 2.0 über einen Offline-Modus, welcher darauf hindeutet, dass auch direkt über Uplay erworbene Spiele ohne permanente Internetverbindung gespielt werden können.

Diesen Artikel:   Kommentieren (165) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 16 weiter »
Avatar Kuomo
Kuomo
#1 | 04. Jul 2012, 19:09
NEEEIIN die Epidemie geht weiter! D:
rate (131)  |  rate (20)
Avatar Gammelpeter
Gammelpeter
#2 | 04. Jul 2012, 19:10
Ja am besten macht jeder Publisher seinen eigenen Onlinedienst auf. Ich liebe es bei jedem Spiel was im Hindergrund laufen zu haben was funktionen bietet die ich nicht brauche...
rate (105)  |  rate (5)
Avatar RUDANS
RUDANS
#3 | 04. Jul 2012, 19:10
Die Welt hat schon Steam. Da brauchen wir keine drittklassigen Kopien von.
rate (135)  |  rate (23)
Avatar kritze74
kritze74
#4 | 04. Jul 2012, 19:12
Man kann jetzt sämtliche Spiele von Ubisoft mit dem superüberflüssigen, verhassten Tool direkt über eben jenes erwerben? Geil, ich glaub, jetzt denk ich nochmal drüber nach. :-P
rate (55)  |  rate (6)
Avatar NoProff
NoProff
#5 | 04. Jul 2012, 19:16
NEIN.

Nicht mal nein, danke, einfach nur nein.
rate (53)  |  rate (7)
Avatar [HLB]Dropmaster
[HLB]Dropmaster
#6 | 04. Jul 2012, 19:17
Steam reicht mir, dabei bleibe ich. Weder kommt mir ein Origin von EA auf die Platte ... und in keinem Fall sowas von UbiMüll. Können die gerne behalten. Ich kaufe mir allerdings eh seit Jahren keine Produkte/vertriebenen Produkte von diesem Verein mehr.
rate (26)  |  rate (23)
Avatar Morrich
Morrich
#7 | 04. Jul 2012, 19:18
Nicht, dass ich sowas überhaupt nutzen würde, aber nervt es einen als Spieler nicht irgendwie, wenn man sich gefühlt für jedes dritte Spiel das man kauft, ständig nen neuen Account bei irgendeinem neuen Dienst anlegen muss, nur weil wieder ein Publisher meint er müsste sein eigenes Süppchen kochen?
rate (36)  |  rate (6)
Avatar FKFlo
FKFlo
#8 | 04. Jul 2012, 19:18
Irgendwie weiß ich nicht ob ich lachen oder weinen soll.
Jetzt "flamen" sie noch alle und trotz allem wird Ubisoft in einem Jahr wahrscheinlich positive Zahlen vorlegen können und erste Drittanbieter an Bord holen..
na ja wie heißt es so schön? Konkurrenz belebt das Geschäft, immerhin ein kleiner Trost.
rate (43)  |  rate (0)
Avatar Selib
Selib
#9 | 04. Jul 2012, 19:19
Ich verzichte
rate (24)  |  rate (6)
Avatar Hatschi18
Hatschi18
#10 | 04. Jul 2012, 19:21
Zitat von Morrich:
Nicht, dass ich sowas überhaupt nutzen würde, aber nervt es einen als Spieler nicht irgendwie, wenn man sich gefühlt für jedes dritte Spiel das man kauft, ständig nen neuen Account bei irgendeinem neuen Dienst anlegen muss, nur weil wieder ein Publisher meint er müsste sein eigenes Süppchen kochen?


Ja, aber die meisten Spieler möchten lieber dem Hype folgen als Rückrad zu zeigen. Origin mit BF3, D3 mit Auktionshaus und Onlinezwang, CoD mit den Map-DLCs... ach gibt genügend Belege.
rate (43)  |  rate (9)

PROMOTION
NEWS-TICKER
Dienstag, 21.10.2014
18:38
18:34
17:58
17:25
17:10
16:38
15:42
15:10
14:45
14:38
13:52
13:39
13:18
12:48
12:27
12:25
11:53
11:40
10:42
10:35
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > News > Branche > Ubisoft
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten