THQ : Eine weitere Sammelklage der THQ-Investoren gegen den Publisher steht bevor. Eine weitere Sammelklage der THQ-Investoren gegen den Publisher steht bevor. Die US-Kanzlei Levi & Korsinsky, die sich auf Teilhaber-Recht spezialisiert hat, rief THQ-Investoren dazu auf, sich an einer Sammelklage gegen den Publisher THQ zu beteiligen. Der Grund für die Klage sind die empfindlichen Verluste im dritten Quartal des Jahres 2012.

Gegenstand des Verfahrens ist, dass man es bei THQ versäumt habe, die Teilhaber über das Scheitern des Konsolen-Grafik-Tablets »uDraw« zu informieren. Udraw wird von THQ als Mitauslöser des finanziellen Zusammenbruchs genannt. Die Aktien des Publishers erlitten bereits einen Kursverlust von 30%.

Ehemaligen und aktuellen THQ-Teilhabern wird bis Mitte August Zeit gegeben, sich an der Klage zu beteiligen. Genauere Informationen kann man auf der Website von Levi & Korsinsky nachzulesen.

Langsam häufen sich die Klagen gegen den kalifornischen Publisher, zuvor wurde THQ bereits von einer anderen Teilhaber-Rechte-Firma, ebenfalls wegen der uDraw-Informationspolitik, verklagt.