News

Aktuelle Nachrichten aus der Spielebranche, Releaseverschiebungen und heiße Gerüchte im Überblick.

LucasArts - Präsident verlässt Unternehmen nach nur zwei Jahren

Paul Meegan ist als Präsident von LucasArts zurück getreten. Er hatte das Amt erst 2010 übernommen. Bis ein Nachfolger gefunden ist, wird es eine Doppelspitze geben.

Von Maximilian Walter |

Datum: 03.08.2012 ; 14:40 Uhr


LucasArts : Paul Meegan hat sein Amt als LucasArts-Präsident niedergelegt. Paul Meegan hat sein Amt als LucasArts-Präsident niedergelegt. Der amerikanische Publisher und Entwickler LucsArts muss sich einen neuen Präsidenten suchen. Etwas überraschend kündigte Paul Meegan jetzt seinen Job. Bisher ist weder bekannt, wer an seine Stelle tritt noch wohin es Meegan verschlägt. Gegenüber der englischsprachigen Website gamesindustry.biz sagte er:

»Wir hatten eine großartige E3 mit Star Wars: 1313 und vielen anderen spannenden in Arbeit befindlichen Projekten. Es war eine Ehre ein Teil von LucasFilm gewesen zu sein. Ich wünsche der Firma nur das Beste für die Zukunft.«

Meegan übernahm das Amt erst im Mai 2010. Bis ein Nachfolger gefunden ist, werden Kevin Parker und Gio Corsi die operativen Geschäfte übernehmen. LucasArts versicherte zudem, dass von dem Rücktritt keine aktuellen Projekte betroffen sind.

Diesen Artikel:   Kommentieren (17) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Com_Raven
Com_Raven
#1 | 03. Aug 2012, 14:51
Nicht zu vergessen dass davor Darrell Rodriguez auch nur knapp 2 Jahre im Amt war; sein Vorgänger Jim Ward immerhin 4. Irgendwie fehlt der Firma mal die Kontinuität um was aus ihrem genialen Backlog zu machen :(
rate (16)  |  rate (0)
Avatar cockzilla
cockzilla
#2 | 03. Aug 2012, 14:52
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar BaronSengir
BaronSengir
#3 | 03. Aug 2012, 15:01
Als würden wir alle 2 Jahre die Regierung neu wechseln...Da kann nichts bei rauskommen. Das ist nicht genug Zeit. Man braucht ja schon das erste Jahr um sich wirklich einzuarbeiten. So wird das nichts.
rate (7)  |  rate (1)
Avatar Rand al'Thor
Rand al'Thor
#4 | 03. Aug 2012, 15:02
Wenn ich mich bei LucasArts beworben hätte und dann feststellen müsste, bei StarWarsArts gelandet zu sein, würde ich auch wieder gehen... *wahn*
rate (11)  |  rate (4)
Avatar Srefanius
Srefanius
#5 | 03. Aug 2012, 15:11
Hoffentlich ist der nächste wieder freundlicher in Sachen alter Adventurelizenzen. Unter Rodriguez kamen die ganzen Remakes in Gange und nach dem Wechsel wollt man dann scheinbar nicht mehr sowas machen...
rate (9)  |  rate (0)
Avatar bleonard
bleonard
#6 | 03. Aug 2012, 15:21
Ich hoffe der nächste Präsident von LucasArts sorgt dafür dass sie endlich mal wieder tolle Spiele machen. Was war das früher für ein großartiger Publisher/Entwickler: Monkey Island & Co,, X-Wing, TIE-Fighter, Jedi Knight usw.
Aber in den letzten Jahren kam gar nichts nennenswertes mehr! Sie haben eine der großartigsten Lizenzen die es gibt (StarWars eben) und machen nichts daraus! Erbärmlich!
rate (13)  |  rate (0)
Avatar Com_Raven
Com_Raven
#7 | 03. Aug 2012, 15:24
So ein bißchen Hoffnung habe ich da ja; sie suchen (bzw haben gesucht) Leute für Ego-Shooter und Space Combat; ein neues Jedi Knight und X-Wing, das wäre was...

Allerdings steht sich LucasArts bzw. LucasFilm gerade was die Star Wars Lizenz betrifft oftmals wohl selber arg im Wege...;)
rate (5)  |  rate (0)
Avatar Rand al'Thor
Rand al'Thor
#8 | 03. Aug 2012, 15:33
Zitat von bleonard:
Ich hoffe der nächste Präsident von LucasArts sorgt dafür dass sie endlich mal wieder tolle Spiele machen. Was war das früher für ein großartiger Publisher/Entwickler: Monkey Island & Co,, X-Wing, TIE-Fighter, Jedi Knight usw.
Aber in den letzten Jahren kam gar nichts nennenswertes mehr! Sie haben eine der großartigsten Lizenzen die es gibt (StarWars eben) und machen nichts daraus! Erbärmlich!


Sie haben/hatten unzählige großartige Lizenzen (Star Wars, Indy, Maniac Mansion, Monkey Island, Grim Fandango, Sam & Max -> hergeschenkt,...). Das wirklich erbärmliche ist, dass sie nur noch auf die StarWars-Melkkuh setzen und alles andere vor die Hunde gehen lassen...
rate (9)  |  rate (0)
Avatar Com_Raven
Com_Raven
#9 | 03. Aug 2012, 15:41
Zitat von Rand al'Thor:


Sie haben/hatten unzählige großartige Lizenzen (Star Wars, Indy, Maniac Mansion, Monkey Island, Grim Fandango, Sam & Max -> hergeschenkt,...). Das wirklich erbärmliche ist, dass sie nur noch auf die StarWars-Melkkuh setzen und alles andere vor die Hunde gehen lassen...


Naja, LucasArts selber hat ja in letzter Zeit kaum was gemacht.Lego Star Wars war Traveller's Tales der Dev, für SWTOR BioWare, Kinect Star Wars war von ca. 10 verschiedenen Studios (kein Witz oO).

Der letzte große In-House Titel von LEC selber war 2010 The Force Unleashed 2. Hoffen wir also dass es gerade so ein bißchen das Luft holen ist bevor es wieder besser wird, auch wenn Blackman und Hocking sicher herbe Verluste waren auf der kreativen Seite :(
rate (5)  |  rate (0)
Avatar Rand al'Thor
Rand al'Thor
#10 | 03. Aug 2012, 15:47
Zitat von Com_Raven:

Der letzte große In-House Titel von LEC selber war 2010 The Force Unleashed 2. Hoffen wir also dass es gerade so ein bißchen das Luft holen ist bevor es wieder besser wird, auch wenn Blackman und Hocking sicher herbe Verluste waren auf der kreativen Seite :(


Der letzte große In-House Titel, der nicht Star Wars war, war Escape from Monkey Island aus dem Jahr 2000. Das sagt schon alles...
rate (7)  |  rate (0)

PROMOTION
 
Sie sind hier: GameStar > News > Branche > LucasArts
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten