News

Aktuelle Nachrichten aus der Spielebranche, Releaseverschiebungen und heiße Gerüchte im Überblick.

Electronic Arts - 70 Prozent aller Free2Play-Spieler hören nach dem ersten Tag auf

Laut Electronic Arts wenden sich 70 Prozent aller Konsumenten eines Free2Play-Titels bereits nach 24 Stunden wieder vom betreffenden Spiel ab. Grund dafür sei die fehlende Spielerbindung.

Von Sebastian Klix |

Datum: 24.11.2012 ; 13:58 Uhr


Electronic Arts : Electronic Arts will bekanntlich zukünftig verstärkt auf den Free2Play-Bereich setzen. Also analysiert das Unternehmen fleißig Zahlen und hat mittlerweile mit Sean Decker sogar einen »Vice President of Free2Play« im Haus sitzen.

Dieser nannte nun auf der London Games Conference zwar nur zwei, dafür aber durchaus interessante Zahlen bezüglich der Spielergewohnheiten: Ganze 70 Prozent aller Leute, die sich für ein Free2Play-Spiel anmelden, kehren nach dem ersten Spieltag nicht mehr zum betreffenden Titel zurück. Nach einer Woche sind sogar nur noch insgesamt 15 Prozent übrig.

Diese Aussage von EA geht in die selbe Richtung wie eine Analyse, die vor Kurzem vom US-Unternehmen Playnomic durchgeführt wurde. Dort hatten 85 Prozent aller Konsumenten nach dem ersten Tag mit einem Social Game kein Interesse mehr an dem jeweiligen Spiel ( wir berichteten ).

Decker ist der Meinung, dass Entwickler von Free2Play-Titeln zu wenig dafür tun, die Leute an die Spiele zu binden. Denn wenn etwas kostenlos ist, »schmerzt« es auch nicht, es beiseite zu legen und sich etwas anderem zu widmen.

»Die Entwickler müssen die Leute dazu bewegen, sich längerfristig zu binden.« Decker zieht dabei den Vergleich zu TV-Serien, die man auch wegzappet, wenn sie einen nicht sofort in ihren Bann ziehen. Schließlich ist es kostenlos.

Eine weitere interessante Zahl nannte vor einiger Zeit Ubisoft. Dem Unternehmen zu Folge geben höchstens 7 Prozent aller Spieler eines Free2Play-Titels Geld für diesen aus, etwa im integrierten Echtgeld-Shop. Laut Ubisoft-CEO Yves Guillemot sei das aber immer noch besser, als die Raubkopiererrate von bis zu 95 Prozent am PC.

Quelle: MCV

Diesen Artikel:   Kommentieren (144) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 14 weiter »
Avatar sero129
sero129
#1 | 24. Nov 2012, 14:44
und was sagt uns das? Lasst den Scheiß!
rate (186)  |  rate (7)
Avatar Deville.
Deville.
#2 | 24. Nov 2012, 14:44
Bei der Qualität der meisten F2P Titel auch kein Wunder. :fs:
rate (180)  |  rate (4)
Avatar mako_zero
mako_zero
#3 | 24. Nov 2012, 14:46
Die Leute spielen F2P nicht weil die Spiele zu 99% einfach scheisse sind.
So sind die Zahlen nicht nur logisch, sie sind auch gerechtfertigt.
rate (116)  |  rate (3)
Avatar Bunkerknacker
Bunkerknacker
#4 | 24. Nov 2012, 14:48
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Agent.Smith
Agent.Smith
#5 | 24. Nov 2012, 14:48
Getreu den eigenen Worten tut EA natürlich auch selbst ganz viel dafür, dass von Anfang an eine besonders hohe Spielerbindung entsteht.
...indem man Iconleisten für Geld verkauft.

In ihrer eigenen komischen Bizarrologik funktioniert das vielleicht sogar.
rate (52)  |  rate (3)
Avatar Integer = 2
Integer = 2
#6 | 24. Nov 2012, 14:53
"Laut Ubisoft-CEO Yves Guillemot sei das aber immer noch besser, als die Raubkopiererrate von bis zu 95 Prozent am PC."

...
rate (84)  |  rate (5)
Avatar Imp0815
Imp0815
#7 | 24. Nov 2012, 14:53
Wenn ich in ein Spiel gehe und alle paar Minuten offensichtlich oder subtil ins Gesicht gedrückt bekomme, das ich mir doch Premium kaufen soll, hör ich auch auf mit dem Scheiß - simpel ist das.
Ich meine: Juhu hier hast du 25EP für diesen Kill erhalten du brauchst 3,000,000EP für den nächsten Schalldämpfer oder kauf ihn dir für 5€ direkt oder hol dir einen Premium Account dann bekommst du 300,000 EP pro kill.(Stark überzogen).
rate (72)  |  rate (3)
Avatar dereric
dereric
#8 | 24. Nov 2012, 14:54
Bisher habe ich einige F2P Titel nach einem Tag deinstalliert.
DC Universe, Heroes dingens, RaiderZ, RappelZ, Shayna(oder so) und viele unzählige mehr.

Heißt jetzt nicht, dass ich jedes F2P verabscheue. Habe immerhin 4 Jahre lang CabalOnline gespielt (was damals richtig nice war :D )

Aber
Lineage 2(Closed Beta, Open Beta und Private Server) Guildwars und Guildwars 2 haben mir bisher am meisten gefallen.


Die zur damaligen Zeit noch innovativsten F2P Spiele meiner Meinung nach sind immernoch
Cabal Online (Combo System, Klassenvielfalt, Design und Action)
Sword of the new World (2 NPC Partner immer dabei, die man aber auch selber steuern kann, neues Setting, Piratenmmorpgs gab es bis zu dem zeitpunkt nicht oder nicht in einer so guten Variante)
P2P Tera: Freies Aiming, Rassen und Klassenvielfalt!

Aber das ganze neue F2p Zeug ist nurnoch Einheitsbrei.
rate (13)  |  rate (7)
Avatar Ashkalel
Ashkalel
#9 | 24. Nov 2012, 14:54
Zitat von :
Decker ist der Meinung, dass Entwickler von Free2Play-Titeln zu wenig dafür tun, die Leute an die Spiele zu binden. Denn wenn etwas kostenlos ist, »schmerzt« es auch nicht, es beiseite zu legen und sich etwas anderem zu widmen.

Richtig analysiert! Einfache Regel: Qualität hält Kunden. Niemand interessiert sich für Müll, noch nicht einmal für kostenlosen Müll...
rate (57)  |  rate (2)
Avatar BoMbY
BoMbY
#10 | 24. Nov 2012, 14:55
Naja, das ging mir mit gekauften Spielen in letzter Zeit aber auch ab und an so. Immer mehr Schrott auf dem Markt. Ich hab mir auf jeden Fall geschworen, keinen Cent mehr für EA-Spiele auszugeben - ich denke da steigen die Chancen nicht mehr enttäuscht zu werden. Lieber Qualität statt Qunatität - und lieber mal was Neues, als die hundertste Auflage vom gleichen Schrott.
rate (31)  |  rate (10)

PROMOTION
NEWS-TICKER
Donnerstag, 02.10.2014
18:27
18:10
15:11
14:46
14:35
14:31
13:46
12:49
12:38
12:36
12:35
12:34
11:45
11:15
11:08
10:58
10:37
10:28
10:25
10:24
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > News > Branche > Electronic Arts
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten