News

Aktuelle Nachrichten aus der Spielebranche, Releaseverschiebungen und heiße Gerüchte im Überblick.

THQ - Schuldet der WWE 45 Millionen US-Dollar

Mit ein Grund, für den freiwilligen Gang in die Insolvenz von Publisher THQ vor ein paar Tagen, ist ein recht hoher Schuldenberg. Ein Großteil der Außenstände betrifft dabei offensichtlich das Medienunternehmen WWE.

Von Sebastian Klix |

Datum: 23.12.2012 ; 14:28 Uhr


THQ : Als Publisher THQ kürzlich den freiwilligen Gang in die Insolvenz antrat, wurde auch bekannt, dass die Firma mit etwa 100 Millionen US-Dollar in der Kreide steht (wir berichteten). Ein Unternehmen, welches bereits mehrmals dezent anmerkte, dass es sehr an der aktuellen Situation von THQ interessiert sei, ist das Medienunternehmen WWE -- vor allem bekannt für ihre Wrestling-Veranstaltungen.

Nun dürfte auch klar sein, warum das Interesse der WWE an den aktuellen Vorgängen so hoch ist und Hauptanteilseigner Vincent McMahon laut Wrestling-Journalist Dave Meltzer derzeit wohl ziemlich »geladen« ist: THQ, Verleger der konsolen-exklusiven WWE-Reihe, schuldet der WWE etwa 45 Millionen US-Dollar an Lizenzgebühren. Also einen gewaltigen Anteil an den gesamten Außenständen.

Allerdings wird die WWE in Dokumenten, welche die Insolvenz betreffen, als »nicht abgesicherter Gläubiger« geführt, weshalb der Medienkonzern sich wohl keine Hoffnung machen muss, die komplette Summe jemals zu bekommen. Von den 60 Millionen US-Dollar, für welche die Übernahme von THQ durch Clearlake Capital im Auftrag eines noch unbekannten Investors über die Bühne gehen soll, sind gerade einmal 10 Millionen für die Schuldentilgung vorgesehen.

Quelle: Gamechump

Diesen Artikel:   Kommentieren (85) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 9 weiter »
Avatar 3941
3941
#1 | 23. Dez 2012, 14:57
Zitat von gamestar:
warum das Interesse der WWE an den aktuellen Vorgängen interessiert ist

das interesse ist also interessiert.
na sowas aber auch ;)
EDIT: wurde nun korrigiert. ging ja ausnahmsweise mal flott :)

nun, ich schätze die thq chefs können froh sein, wenn vince sie nicht durch die luft schleudert :)
rate (41)  |  rate (6)
Avatar Husky666
Husky666
#2 | 23. Dez 2012, 14:57
Ich finde es eine ziemliche Sauerei sich so aus den Verbindlichkeiten, an denen man selbst schuld ist, flüchten zu können...
rate (25)  |  rate (39)
Avatar 3941
3941
#3 | 23. Dez 2012, 15:04
Zitat von sb_dreamboy:
homefront 2 wird sie retten

verwechselt mit company of heroes 2?
daran glaub ich nämlich noch eher...
homefront ist doch noch lange nicht fertig so wie es aussieht.

außerdem stehen noch metro, south park und anscheinend saints row 4 fürs nächste jahr an. hoffe das wird noch was.
rate (45)  |  rate (5)
Avatar the_guy
the_guy
#4 | 23. Dez 2012, 15:04
Zitat von Husky666:
Ich finde es eine ziemliche Sauerei sich so aus den Verbindlichkeiten, an denen man selbst schuld ist, flüchten zu können...
Das liegt daran weil THQ eine AG ist also eine Kapitalgesellschaft. Ein Merkmal der Kapitalgesellschaft ist das es keine unmittelbare Haftung gibt also war der WWE im vorhinein klar das im Falle einer Insolvenz sie bei niemanden die Schulden einholen können.

Edit: Außer natürlich bei dem restlich übrig gebliebenen Eigenkapital
rate (31)  |  rate (0)
Avatar Batou 78
Batou 78
#5 | 23. Dez 2012, 15:07
Hui sind das Summen! Dann war die Humble Bundle - Aktion und der Gewinn ja wahrlich nicht mehr als der Tropfen auf den heißen Stein...
rate (26)  |  rate (1)
Avatar tzunami
tzunami
#6 | 23. Dez 2012, 15:13
Zitat von 3941:

nun, ich schätze die thq chefs können froh sein, wenn vince sie nicht durch die luft schleudert :)


Eher eine Flying Closeline vom dritten Seil...oder sie graben Jake the Snake aus und dann finden die THQ-Verantwortlichen morgens ausnahmsweise mal eine große Schlange unter der Bettdecke.
rate (11)  |  rate (1)
Avatar tulrich6uoa
tulrich6uoa
#7 | 23. Dez 2012, 15:15
45mio Lizenzgebühren, da weis man für welche Arbeiten das Geld hingeht. :/

Sehr schade um THQ.
rate (39)  |  rate (0)
Avatar Dr. Victor Von Steel
Dr. Victor Von Steel
#8 | 23. Dez 2012, 15:16
45 Millionen allein an Lizenzgebühren? Sowas sammelt sich ja nicht von heute auf Morgen an. Vor allem, da die WWE-Spiele in den letzten Jahren immer schlechter wurden (imo) wundert es mich, dass man da nicht früher die Notbremse gezogen hat.
rate (21)  |  rate (3)
Avatar BigTroubleInLittleChina
BigTroubleInLittleChina
#9 | 23. Dez 2012, 15:23
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Sababaton
Sababaton
#10 | 23. Dez 2012, 15:23
Um die Schulden zu tilgen müssen die Verantwortlichen für die WWE einen auf Wrestler machen ^^
rate (4)  |  rate (1)
1 2 3 ... 9 weiter »

PROMOTION
NEWS-TICKER
Sonntag, 19.10.2014
17:23
15:50
15:19
13:45
12:54
12:29
12:11
11:57
11:30
10:33
Samstag, 18.10.2014
17:10
16:37
15:45
14:28
13:46
13:39
12:31
11:44
11:19
10:45
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > News > Branche > THQ
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten