News

Aktuelle Nachrichten aus der Spielebranche, Releaseverschiebungen und heiße Gerüchte im Überblick.

Software-Piraterie in Japan - Null Verurteilungen trotz neuen Gesetzen

Ende 2012 hatte Japan seine eigene Version eines Anti-Softwarepiraterie-Gesetzes verabschiedet. Bislang gab es aber genau NULL Anzeigen oder gar Verurteilungen mit Hilfe der neuen Rechtslage.

Von Tony Strobach |

Datum: 17.01.2013 ; 17:50 Uhr


Software-Piraterie in Japan : Durch das neue Anti-Softwarepiraterie-Gesetz in Japan gab es bislang noch keine Anzeigen. Durch das neue Anti-Softwarepiraterie-Gesetz in Japan gab es bislang noch keine Anzeigen.

Seit Oktober 2012 ist in Japan ein neues Gesetz in Kraft, das das Kopieren von kopiergeschütztem oder kodiertem Material, den Verkauf von Hardware und Software die Kopier- und Zugriffschutz umgehen und den internationalen Download von illegal hochgeladenem Material unter Strafe stellen. Wer bei einem davon ertappt wird, dem drohen eine deftige Geldstrafe, oder gar Freiheitsentzug.

Japan war damals sehr sicher, dass dieses Gesetz unbedingt und schnell benötigt wird um der wachsenden Software-Piraterie Einhalt zu gebieten. Gegner des Gesetzes kritisieren dessen unpräzise und offene Formulierung und befürchteten, dass der dadurch entstandene Spielraum missbraucht werden könnte um beispielsweise sogar das Ansehen von Youtube-Videos als Straftat geltend zu machen.

Angesichts dieser Kontroverse dürfte ein Bericht der japanischen Webseite Esuteru.com zum neuen Gesetz überraschen. Bis zum 9. Januar 2013 gab es noch keine einzige Anzeige, geschweige denn Verurteilung im Zusammenhang mit der neuen Rechtslage.

Gründe dafür gibt die Statistik allerdings nicht. Entweder war die Bedrohung durch illegale Kopien nicht annährend so groß wie angenommen, oder viele Raubkopierer haben von selbst ihre illegalen Aktivitäten aus Furcht vor Repressalien eingestellt. Kotaku.com spekuliert auch, dass die vage Formulierung des Gesetzes die Firmen zögern ließe Raubkopierer anzuzeigen, da es schwer sei genau einzuschätzen ab wann der Tatbestand erfüllt sei.

Diesen Artikel:   Kommentieren (49) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 5 weiter »
Avatar maximiZe
maximiZe
#1 | 17. Jan 2013, 17:58
WIE VIELE NOCHMAL GENAU?
rate (52)  |  rate (5)
Avatar Hirogen
Hirogen
#2 | 17. Jan 2013, 17:59
Zitat von :
da es schwer sein genau einzuschätzen ab wann der Tatbestand erfüllt sei.


[da es schwer sein "könne" genau] könne fehlt! krorektrulesen :ugly:
rate (3)  |  rate (59)
Avatar churchymayer
churchymayer
#3 | 17. Jan 2013, 18:03
Zitat von Hirogen:


[da es schwer sein "könne" genau] könne fehlt! krorektrulesen :ugly:


krorektrulesen??

EDIT
Wenn du schon unfähig bist das richtig zu verbessern mach ichs schnell.
[da es schwer sei(n) genau]
rate (50)  |  rate (3)
Avatar brainpinker
brainpinker
#4 | 17. Jan 2013, 18:04
Na so schwer kann das ja nicht sein, einfach in einen Japanischen Supermarkt gehen und die Schwarzkopien aus checken.
Selbst bei uns werden kopierte Game Boy, Ds, oder andere Konsolen Games in Japanischen Supermärkten angeboten.
So stümperhaft angefertigt das selbst ein blinder sofort merkt das es eine Kopie ist.
rate (1)  |  rate (25)
Avatar Dee-Jay
Dee-Jay
#5 | 17. Jan 2013, 18:08
VPNs aren sicher die grossen Gewinner.
rate (8)  |  rate (0)
Avatar iTsMagiC
iTsMagiC
#6 | 17. Jan 2013, 18:11
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Patte-chan
Patte-chan
#7 | 17. Jan 2013, 18:35
Zitat von brainpinker:
Na so schwer kann das ja nicht sein, einfach in einen Japanischen Supermarkt gehen und die Schwarzkopien aus checken.
Selbst bei uns werden kopierte Game Boy, Ds, oder andere Konsolen Games in Japanischen Supermärkten angeboten.
So stümperhaft angefertigt das selbst ein blinder sofort merkt das es eine Kopie ist.
Bei euch gibt's japanische Supermärkte? Wer seid "ihr" denn?

Und GANZ sicher dass du Japan nicht mit Ländern wie China verwechselst? Denn ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass in Japan die Kopien direkt neben den Originalen stehen.
rate (34)  |  rate (0)
Avatar K.L.R.G.
K.L.R.G.
#8 | 17. Jan 2013, 18:40
Tja, so sehr wundert mich das grad nicht.
Es würde mich auch nicht wundern, wenn die Raubkopier-Rate in Japan total gering ist, da deren Kultur so extrem auf Ehre und Gesicht wahren aus ist.

Wenn da was ist, wird wahrscheinlich weggeschaut, um denjenigen nicht zu entehren. Ebenso kann ich mir gut vorstellen, dass es verpönt ist raubzukopieren und man es deshalb einfach nicht tut ...
rate (5)  |  rate (9)
Avatar Takas
Takas
#9 | 17. Jan 2013, 18:40
Wie kann ein Gesetzesentwurf so unpräzise formuliert und auch noch von der Mehrheit des Parlamentes abgesegnet werden?

Ich verstehe es nicht... werden die Abgeordneten nicht dafür bezahlt die Texte wenigstens einmal zu lesen?
rate (12)  |  rate (0)
Avatar CookinT
CookinT
#10 | 17. Jan 2013, 18:55
Da dort jeder kopiert können die Firmen keine Anzeige erstatten weil sie selbst irgendwas kopiertes im Angebot haben

Dann kommen die mit "ja bei uns ist das kopieren eine annerkennung der leistung" crazy asians
kein wunder das sie erst jetzt an uns in den westen rankommen wo sie anfangen alles von uns zu kopieren
rate (2)  |  rate (25)
1 2 3 ... 5 weiter »

PROMOTION
NEWS-TICKER
Dienstag, 25.11.2014
19:05
18:50
17:58
16:35
16:13
15:53
15:28
15:27
15:25
15:20
14:42
14:10
13:46
13:37
13:05
12:48
12:46
12:41
12:35
12:20
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > News > Branche > Software-Piraterie in Japan
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten