Capcom - Publisher will Entwicklungszeiten verkürzen

Der Entwickler und Publisher Capcom will künftig die Entwicklungszeiten seiner Spiele verkürzen, um auf diese Weise mehr Kapital aus ihnen schlagen zu können.

von Andre Linken,
25.05.2012 15:44 Uhr

Capcom will die Entwicklungszeiten seiner Spiele verkürzen.Capcom will die Entwicklungszeiten seiner Spiele verkürzen.

Capcom will in der Zukunft die Entwicklungszeit seiner Spiele deutlich verkürzen. Dies sagte Kenzo Tsujimoto, der Geschäftsführer des Publishers, vor kurzem im Rahmen einer Konferenz. Das Unternehmen will mehr Kapital aus seinen Marken schlagen und den Profit langfristig steigern. Eine Verkürzung des Entwicklungszyklus ist dabei aus Sicht von Tsujimoto ein probates Mittel.


»Wir wollen die Zeit verringern, die wir für die Entwicklung unserer Top-Spiele benötigen - von den üblichen drei bis vier Jahren auf nur noch zweieinhalb Jahre. (...) Die Beschleunigung der Entwicklung wird wahrscheinlich die Kosten erhöhen. Doch für Capcom ist es wichtig, qualitativ hochwertige Inhalte zu entwickeln, um gegen die globale Konkurrenz zu überleben. Wir werden beträchtliche Investitionen tätigen, um diese Inhalte zu entwickeln.«

Des Weiteren erklärte Tsujimoto, dass Capcom in Zukunft neue Marken einführen und diesen genügend Zeit zur Reifung geben wird.

»Die geringe Aufmerksamkeit der Kunden bei neuen Spielen bedeutet, dass die erste Veröffentlichung einer neuen Marke wahrscheinlich kein Hit sein wird. Doch wir planen, diese Titel stetig in den Gewinnbereich zu führen.«

Noch ist allerdings nicht bekannt, ab welchem Zeitpunkt Capcom die verkürzten Entwicklungszeiten ansetzen wird.


Kommentare(31)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.