Capcom Vancouver - Entlassungen bei den Dead-Rising-Entwicklern

Das Entwicklerstudio Capcom Vancouver hat insgesamt sieben Prozent der Mitarbeiter entlassen. Die betroffenen Stellen haben nicht mehr in der aktuelle Firmenkonzept gepasst.

von Andre Linken,
19.07.2012 13:18 Uhr

Capcom Vancouver hat sieben Prozent der Belegschaft entlassen.Capcom Vancouver hat sieben Prozent der Belegschaft entlassen.

Zunächst war es nur ein Gerücht, doch mittlerweile liegt die offizielle Bestätigung vor: Das Entwicklerstudio Capcom Vancouver ( Dead Rising ) hat sieben Prozent der Belegschaft entlassen. Wie das Team im Rahmen mehrerer Tweets erklärt hat, ist dies jedoch ein ganz normaler Vorgang im Produktionszyklus und hat keinesfalls Auswirkungen auf die Zukunft des Studios - ganz im Gegenteil.

Ein Sprecher von Capcom Vancouver gab eine offizielle Stellungnahme gegenüber dem Magazin GameInformer ab, die einen ähnlichen Wortlaut hat.

»Capcom Vancouver hat im Rahmen einer regelmäßigen Bewertung der Ziele insgesamt 20 Mitarbeiter entlassen. Das Studio sucht jedoch noch immer aktiv nach talentierten Mitarbeitern, die dabei helfen sollen, weiterhin qualitativ hochwertige Spiele abzuliefern.«

Capcom Vancouver war zunächst als Blue Castle Games bekannt und wurde im Jahr 2005 gegründet. Im September 2012 wurde das Studio von Capcom übernommen und umbenannt.


Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.