CD Projekt - Offizielles Dementi zu Übernahme-Gerüchten durch EA

Nachdem ein vermeintlicher Mitarbeiter von CD Projekt Red von einer Übernahme durch Electronic Arts berichtet hat, folgt nun eine offizielle Pressemeldung mit einem Dementi.

von Manuel Fritsch,
15.09.2015 12:54 Uhr

Cyberpunk 2077 wird der nächste große Titel von CD Projekt RED. Ein angeblicher Mitarbeiter des Entwicklers hat Gerüchte in die Welt gestreut, dass EA Interesse an einem Kauf des Studios hat. Cyberpunk 2077 wird der nächste große Titel von CD Projekt RED. Ein angeblicher Mitarbeiter des Entwicklers hat Gerüchte in die Welt gestreut, dass EA Interesse an einem Kauf des Studios hat.

Update vom 15. September 2015:Die Gerüchte um einen möglichen Verkauf von CD Projekt Red haben jetzt zu einer offiziellen Stellungnahme geführt.Adam Kicinski erklärte im Forum von CD Projekt:

"Üblicherweise kommentieren wir Gerüchte nicht, aber es ist an der Zeit, das zur Übernahme zu dementieren, weil es sich zu weit verbreitet hat. Im Namen des Vorstands möchte ich erklären: Nein, wir sind nicht irgendwelchen Gesprächen wegen eines Verkaufs von CD Projekt Red oder GOG. Auch ist das Dokument, dass die Quelle zur Identifikation/Verifikation benutzt hat, nicht echt."

Originalmeldung: Gerüchte um den Entwickler CD Projekt RED (The Witcher 3: Wild Hunt): die Spielewebseite DSOG wurde angeblich von einem Mitarbeiter des Unternehmens kontaktiert. Dieser behauptet, dass der Spielepublisher EA sich aktuell in Warschau zu Gesprächen mit den Führung des polnischen Entwicklers befindet. Er wird mit folgenden Worten zitiert (Übersetzung von uns):

"Ich bin ein Mitarbeiter von CD Projekt Red und ich habe schlechte Neuigkeiten. Unsere Führungsspitze redet wahrscheinlich gerade mit Electronic Arts über eine mögliche Übernahme. Mitarbeiter von EA sind derzeit bei uns zu Besuch im Studio und treffen sich mit dem oberen Management. Da wir in nächster Zeit kein Spiel veröffentlichen werden, glaube ich nicht, dass es sich um einen Publishing-Deal handelt. Der einzig plausible Grund, dass EA hier ist, ist, dass die uns aufkaufen wollen."

Im Original:
»I’m employee of CDProjekt Red and I have some bad news to share with you. Our management is probably talking with Electronic Arts about potential take over. Electronic Arts representatives are currently visiting our studio and meeting with top management. We are not going to release any game soon, so for sure it’s not about any publishing deal, so the only possible reason for EA guys being here is that they want to buy us.«

Der Mitarbeiter hat der Webseite als vermeintliche Verifizierung einen Auszug aus seiner Gehaltsbescheinigung geschickt, der nur teilweise und geschwärzt zu sehen ist. Allerdings sind weder Stempel, Unterschrift noch sonstige markanten Zeichen zu erkennen, so dass die Quelle derzeit alles andere als glaubwürdig eingestuft werden muss.

Auf Twitter danach befragt, gab Community-Chef Marcin Momot direkt Dementi:

"Ich bin im Flur eben Marcin Iwinski begegnet - für ihn war diese Story komplett neu. Ich vermute mal, dass der angebliche »Informant« besser Bescheid weiß, als der Gründer von CD Projekt RED :)"

Es ist derzeit also unklar, ob sich überhaupt EA-Vertreter in Warschau zu Gesprächen befinden. Selbst wenn diese Tatsache stimmen sollte, wäre ein Kauf des Entwicklerstudios nicht die einzige Begründung dafür. Es könnte sich auch um eine Zusammenarbeit von Origin und GOG.com handeln oder um Lizenz- und Publishing-Themen bezüglich des nächsten großen Spiels Cyberpunk 2077. EA hatte bereits in der Vergangenheit das Publishing für unabhängige Studios übernommen, zum Beispiels bei Valve's Orange Box.

Wir werden die News aktualisieren, sobald weitere Informationen zur Verfügung stehen.

Cyberpunk 2077 - Teaser-Trailer zum Sci-Fi-Rollenspiel 2:21 Cyberpunk 2077 - Teaser-Trailer zum Sci-Fi-Rollenspiel

Cyberpunk - Artworks und Konzeptgrafiken ansehen


Kommentare(226)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.