Counterstrike: Source - Erste Beta-Phase noch im Sommer

von Rene Heuser,
08.07.2004 10:22 Uhr

Valve will offenbar den Verkauf von Counterstrike: Condition Zero noch mal kräftig ankurbeln. Wie der US-Entwickler nun ankündigte, werden Besitzer des Spiels bald die neuste, auf der Source-Engine basierende Version von Counterstrike antesten können. Valve werde später in diesem Sommer für eine begrenzte Zeit eine Beta-Version über die firmeneigene Online-Platform Steam anbieten - aber nur für Abonnenten des Cyber-Café-Programms und dann für Besitzer der Conditions-Zero-Fassung des Taktikshooters. Da von einer Beta 1-Version auf der Steam-Website die Rede ist, können Besitzer von Counterstrike 1.6 noch hoffen, zu einem späteren Zeitpunkt ebenfalls in kostenlosen Genuss der neuen Grafikengine Source zu kommen.

Counterstrike: Source basiert im Kern auf dem Multiplayerpart der aktuellen Counterstrike-Versionen und soll zusammen mit Half-Life 2 in diesem Herbst ausgeliefert werden. Einziger Unterschied ist die komplett neue Grafik- und Physikengine, die die bekannten Maps zu neuem Glanz verhelfen sollen.

Wie in einem Forum-Thread jetzt zudem bekannt wurde, werde die neue Engine für Mod-Entwickler deutlich mehr Möglichkeiten bieten. Bis zu 256 Spieler könnten sich theoretisch gleichzeitig im Spiel tummeln - in der Half-Life-Engine waren es nur 64. Auf Grund technischer Begrenzungen (CPU-Leistung und Online-Bandbreite) dürfte in der Praxis allerdings bei 128 Spielern Schluss sein.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.