EA im Onlinegeschäft

von GameStar Redaktion,
24.08.2000 16:58 Uhr

John Riccitello, Geschäftsführer von Electronic Arts, erklärte gestern auf einer Tagung, dass die Firma jetzt auch massiv in das Onlinegeschäft einsteigen will. Das Vorzeigeprojekt heißt Majestic und soll das erste PC-Spiel sein, das einen anrufen und ein Fax schicken kann. Totale Interaktion heißt jetzt das Zauberwort bei Electronic Arts. Allerdings scheint das Programm noch nicht über den Planungsstatus hinaus gekommen zu sein. Nähere Details werden nämlich erst im Frühjahr 2001 veröffentlicht.

Ein weiterer Pfeiler dieser Strategie ist ein neues Spieleportal über EA.com, das zusammen mit AOL entwickelt werden soll. Darüber hinaus sind folgende Onlineprojekte in Planung: ein Spiel über Harry Potter (wir berichteten) und The Sims online.
(cm)


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.