Electronic Arts - Herr der Ringe-Lizenz von Vivendi abgekauft

von Rene Heuser,
25.07.2005 09:36 Uhr

Um weitere Spiele im Fantasy-Universum von J.R.R. Tolkien entwickeln zu können, hat Publisher Electronic Arts nun auch die Rechte an den Herr der Ringe-Büchern gesichert. Wie die US-Webseite Wortplaying berichtet, war die Lizenz zuvor im Besitz von Vivendi Universal Games. EA will auf Basis der größeren Welt zwei neue Herr der Ringe-Videospiele, Tactics, ein Strategiespiel für Sonys PSP, und Schlacht um Mittelerde 2 (siehe Titelgeschichte vom aktuellen GameStar-Heft 9/2005) entwickeln.

Bisher hatte EA lediglich mit dem Hollywood-Studio New Line Cinema einen Vertrag über die Nutzung von Charakteren und Schauplätzen aus den drei Kinofilmen geschlossen. So wird beispielsweise der für Frühjahr 2006 angekündigte Strategietitel Schlacht um Mittelerde 2 die Geschichte im Norden von Mittelerde weitererzählen, die in einer Randnotiz in Tolkiens Herr der Ringe-Buch erwähnt wird. Der neue Lizenzvertrag läuft vorerst bis Ende 2007, kann jedoch verlängert werden.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...