Erste Details zum neuen 3D-Chip von ATI

von GameStar Redaktion,
09.03.2000 09:46 Uhr

ATI lüftet erste Details zum Nachfolger des Rage 128 Pro. Der derzeit noch Rage 6c genannte Chip soll in etwa so leistungsfähig wie Nvidias nächste Geforce-Generation werden, entsprechende Karten aber deutlich günstiger zu haben sein. Der Rage 6c erhält eine erweiterte T&L-Engine, die zusätzlich Clipping in Hardware unterstützt und folgerichtig TCL-Engine genannt wird. Weitere Highlights: Unterstützung aller derzeit üblichen Bump- und Environment-Mapping-Methoden, hardwareunterstützte Keyframe Interpolation (ermöglicht Morphing und damit Animationen ohne Performanceverlust), insgesamt sechs Textureinheiten (aufgeteilt auf zwei Pipelines), optimierte Maxx-Tauglichkeit. Über Chip- und Speichertakt gab ATI bislang genausowenig bekannt wie über das genaue Hardware-Design. Erste Samples sollen Ende April verfügbar sein, fertige Karten - die definitiv nicht mehr Rage heißen werden - ab Juli an den Handel ausgeliefert werden. (mg)


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.