Far Cry: Neue Entwickler in Coburg

von Peter Steinlechner,
07.11.2003 16:56 Uhr

Die Coburger Entwicklerfirma Crytek hat neue Mitarbeiter für den Ego-Shooter Far Cry angeheuert. Die beiden sind in der Branche keine Unbekannten: Der neue Multiplayer-Leveldesign-Chef Chris Auty war verantwortlich für zahlreiche Counterstrike-Maps, darunter Klassiker wie Inferno und Aztec. Richard Tsao hat ab sofort die Funktion des Multiplayer-Produzenten, er war maßgeblich beteiligt an Asheron's Call 2, Dungeon Siege und MechWarrior 4.

In einer Presseerklärung äußert sich Tsao begeistert über sein aktuelles Projekt: "Die Menschen werden sich an Far Cry als das Spiel erinnern, das die nächste Runde der Must-Have-Eigenschaften eröffnet hat. Man wird dem Spiel bescheinigen, das gesamte Genre weit nach vorn gebracht zu haben." Ob das so ist, wird sich im 1. Quartal 2004 zeigen -- dann soll der Titel erscheinen.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.