Fifa 2004: Noch realistischer

von Florian Stangl,
15.05.2003 00:14 Uhr

Fifa 2004 soll wieder ein Stück lebensechter werden. Daher verlangsamen die Entwickler die Spielgeschwindigkeit, damit die neuen Steuerungsmöglichkeiten beherrschbar bleiben. Ziel ist, viele der bislang von der KI übernommenen Funktionen wie etwa Kopfbälle nun in die Hand des Spielers zu geben. Voraussetzung dafür ist aber ein gutes analoges Gamepad mit entsprechend vielen Buttons. Grafische Neuerungen gibt es ebenfalls: Nunmehr 24 bis 26 Top-Vereine (zuvor 16) werden akkurat vom Stadion bis zu den Barthaaren der Spieler nachgebildet. Auch Oliver Kahn wird mit von Partie sein. Der Club-Championship-Modus des Vorgängers enfällt zugunsten von mehr niedrigen Ligen mit lizenzierten Teams. Eine frühe Version spielte sich bereits sehr gut, vor allem die individuellen Eigenschaften der Kicker gefielen uns: So kann etwa Edgar Davids den Ball bei Dribblings viel enger führen als langsamere Gegenspieler.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.