Flashpoint Germany - Der Kalte Krieg geht weiter

von Roland Austinat,
01.02.2005 04:21 Uhr

Was wäre, wenn der Kalte Krieg nicht mit dem Mauerfall und der Demokratiebewegung in Osteuropa beendet worden wäre? Dieser Frage hat sich Entwickler Simulations Canada mit dem Strategietitel Flashpoint Germany angenommen. Nach dem Scheitern der letzten Friedensverhandlungen stehen sich die Armeen von NATO und Warschauer Pakt hochgerüstet gegenüber. Sie entscheiden, auf welche Seite Sie sich schlagen und dann in eine militärische Auseinandersetzung mit über 170 verschiedenen Einheiten, 195 Fahrzeugen und 112 Waffen einsteigen. Sicher ein etwas morbides Szenario, doch einerseits hat ein solcher Konflikt ja nicht statt gefunden, andererseits sind auch der Zweite Weltkrieg und der Vietnam-Konflikt momentan ungemein populär.

Hartgesottene Rundenstrategen freuen sich auf 17 Szenarien, die sie gegen andere Spieler online, per E-Mail oder ganz herkömmlich gegen den PC spielen können. Jede Szenariokarte ist dabei eine exakte Wiedergabe eines (westdeutschen) Landstriches. Dass die NATO nach Ostdeutschland vordringen könnte, war den Entwicklern wohl doch etwas zu unheimlich. Mehr Infos zum Spiel finden Sie auf der Spiel-Homepage oder beim Publisher Matrix Games, wo Sie das Spiel auch online bestellen können.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.