Home Free - Hunde-Open-World-Spiel auf Kickstarter erfolgreich (Update)

Home Free hat sich zum Ziel gesetzt, das Leben eines herrenlosen Hundes in einer Großstadt zu simulieren. Im Körper des vierbeinigen Hauptdarstellers suchen die Spieler in diesem prozeduralen Open-World-Spiel nach Futter, Unterkunft und Liebe.

von Manuel Fritsch,
05.10.2015 17:00 Uhr

Ein Tag im Leben eines herrenloses Großstadthundes. Das Kickstarter-Projekt Home Free möchte dieses Gefühl spielbar machen.Ein Tag im Leben eines herrenloses Großstadthundes. Das Kickstarter-Projekt Home Free möchte dieses Gefühl spielbar machen.

Update vom 5. Oktober 2015: 25 Tage vor Ablauf der Kickstarter-Kampagne hat es das Open-World-Hunde-RPG geschafft, die Grundfinanzierung von 50.000 US-Dollar mit knapp 2000 Unterstützern zusammen zu bekommen.

Die nächsten Stretchgoals: Bei 55.000 Dollar gibt es neue Tricks, um Menschen um Essen anzubetteln, bei 65.000 Dollar ein zusätzliches Hafen-Gebiet für die prozedural generierte Stadt und bei 80.000 Dollar kommen Katzen als mysteriöse NPC-Charaktere in das Spiel. Für Liebhaber von kurzbeinigen Hunden (»difficult to animate«) gibt es ab 100.000 Dollar Fundingsumme drei neue Rassen zur Auswahl.

Ursprüngliche Nachricht: Metal Gear Solid V hat einen Hund. Fallout 4 hat einen Hund. Aber in Home Free IST man der Hund! Das Kickstarter-Projekt von Kevin Cancienne möchte das Gefühl spielerisch erlebbar machen, ein herrenloser, streunender Hund in einer Großstadt auf der Suche nach Futter, Unterkunft und Liebe zu sein.

Der Entwickler bezeichnet sein Spiel als Open-World-Action-RPG - nur eben aus den Augen eines Hundes. An dem Projekt arbeitet Cancienne bereits seit zwei Jahren. Die Stadt ist übrigens nicht vorgegeben, sondern wird bei jedem Spiel prozedural generiert. Je nach Situation wird der Hund sich unterschiedlich steuern, es gibt sowohl Angriffs- als auch soziale Interaktionen. Auch hat man wie in einem Survival-Spiel unterschiedliche Möglichkeiten. Klaut man das Essen unvorsichtigen Menschen weg oder sucht man sich Reste aus Abfällen zusammen? Natürlich wird es eine Bandbreite verschiedener Hunde geben. Laut Projektseite stehen über ein Duzend unterschiedlicher Rassen zur Auswahl.

Home Free hat ein Funding-Ziel von 50.000 US-Dollar. Bei noch 27 Tagen Laufzeit und bereits knapp 40.000 Dollar Investitionssumme scheint die Umsetzung so gut wie gesichert. Und wer weiß, vielleicht schafft die Community ja auch noch das zweite von mehreren Stretchgoals zu knacken. Für 80.000 Dollar werden dem Spiel mysteriöse NPC-Wesen hinzugefügt: Katzen!

Das Spiel soll bei erfolgreichem Funding im Herbst 2016 für Mac und PC erscheinen. Der Kickstarter-Trailer zeigt Gameplay-Szenen und den interessanten LowPoly-Grafikstil des Spiels:

Home Free - Kickstarter-Trailer des Hunde-Simulators 2:15 Home Free - Kickstarter-Trailer des Hunde-Simulators


Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.