Hot Dogs - Hot Girls - angespielt

von Mick Schnelle,
20.10.2005 11:32 Uhr

Was haben Fast Food und Mode gemeinsam? In Hot Dogs - Hot Girls eine ganze Menge. In der Wirtschaftssimulation der australischen Fuzzyeyes Studios müssen Sie ein Burgerimperium der speziellen Art aufbauen. Denn all Ihre Angestellten sind rassige Schönheiten, die allein schon durch ihr Aussehen futterfreudige Kunden anlocken sollen. Um die Mädels bei Laune zu halten investieren Sie jede Menge Kohle in schicke Klamotten und sonstigen Flitterkram. Geht's den Damen gut, verkaufen die auch mehr und der Rubel rollt. Ebenfalls mit dabei: die Mafia. Die hilft um unliebsame Konkurrenten loszuwerden. Und wer mag, kann die Tochter des Paten einstellen. Aber Vorsicht: Sophia ist zwar wunderschön, aber extrem zickig. Und wenn sie sauer wird, wird auch ihr Papa sauer.

Entwickler David Clayton kam eigens aus dem sonnigen Australien nach München gejettet, um eine spielbare Version in den heiligen GameStar-Hallen vorzustellen. Mit im Gepäck: jede Menge Polygon-Mädels. Die sehen jetzt schon knackig aus. Das eigentliche Spielkonzept ist aber eine sehr brave Wirtschaftssimulation. Ob der Faktor Frau ausreicht, um auch Wirtschaftsmuffel vor den Bildschirm zu locken wird sich spätestens im Januar zeigen. Dann soll Hot Dogs - Hot Girls hierzulande in den Läden stehen.

In unserer Screenshot-Galerie finden Sie 14 Bilder zum Spiel.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.