Ingame-Werbung - Electronic Arts schließt Vertrag mit Microsoft-Tochter

Publisher Electronic Arts will zukünftig den Einsatz von Ingame-Werbung forcieren und hat zu diesem Zweck eine Vereinbarung mit der Microsoft-Tochter Massive Inc. (nicht zu verwechseln mit World in Conflict -Entwickler Massive Entertainment) getroffen. Demnach bindet Massive in die kommenden EA Sports-Titel NHL 08 , Madden NFL 08 , Tiger Woods PGA Tour 08 , NASCAR 08 (Xbox 360, PS 3) und Skate (Xbox 360, PS 3) dynamische Werbeanzeigen ein. Diese sollen über das Internet jederzeit aktualisiert und somit an unterschiedliche Zielgruppen sowie neue Produkte angepasst werden können.

von Volker Stuckmann,
26.07.2007 13:13 Uhr

Publisher Electronic Arts will zukünftig den Einsatz von Ingame-Werbung forcieren und hat zu diesem Zweck eine Vereinbarung mit der Microsoft-Tochter Massive Inc. (nicht zu verwechseln mit World in Conflict-Entwickler Massive Entertainment) getroffen. Demnach bindet Massive in die kommenden EA Sports-Titel NHL 08, Madden NFL 08, Tiger Woods PGA Tour 08, NASCAR 08 (Xbox 360, PS 3) und Skate (Xbox 360, PS 3) dynamische Werbeanzeigen ein. Diese sollen über das Internet jederzeit aktualisiert und somit an unterschiedliche Zielgruppen sowie neue Produkte angepasst werden können.

Massive Inc. fungiert als Mittler zwischen Firmen, die in Computerspielen für ihre Produkte werben möchten, und den Spiele-Publishern. Im Mai 2006 kaufte Microsoft das Unternehmen auf und integrierte die Massive-Technologie sogleich in Xbox Live, MSN-Games und die Spiele des MSN-Messengers. Die nun geschlossene Partnerschaft mit Electronic Arts stelle einen bedeutenden Gewinn für Microsoft gegen Konkurrent Google dar, so die Nachrichtenagentur Reuters. Auch Google mischt seit dem Kauf der Ingame-Werbefirma Adscape bei der Auslieferung von Werbung in Videospielen mit.

Der Markt der Computerspiel-Werbung ist ein durchaus lukrativer: Laut einer aktuellen Studie wird allein Ingame-Werbung in fünf Jahren 800 Millionen US-Dollar erwirtschaften. Und so ist es nicht verwunderlich, dass auch Entwickler auf den profitablen Zug aufspringen. Erst am 20. Juni hatte Splash Damage angekündigt, dynamische Anzeigen in seinen Multiplayer-Shooter Enemy Territory: Quake Wars zu integrieren. Nur so könne das gewünschte, hohe Niveau des Supports realisiert werden.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.