King Kong - Der Affe stirbt nicht

von GameStar Redaktion,
21.12.2005 10:54 Uhr

Anfang der Woche hat das französischen TV-Magazin '20 heures' auf France 2 das Gerücht in die Welt gesetzt, es käme eine Fortsetzung des King Kong-Spiels (siehe auch News). Ubisoft mag das Gerücht zwar noch nicht bestätigen. Aber zumindest gibt der Hersteller einen Hinweis, wie der eigentlich tote Kong in einer Fortsetzung reanimiert werden könnte: In einer Pressemeldung spricht Ubisoft davon, dass die Spieler im ersten Teil ein alternatives Ende freischalten könnten. Darin klauen Sie ein Flugzeug, mit dem Sie Kong retten und zurück nach Skull Island bringen. Freilich müssen Sie sich erst ein wenig anstrengen: Sie brauchen 250.000 Punkte, um dieses Extra freizuschalten.

Übrigens die offizielle Lesart von Ubisoft zu den Gerüchten über eine Fortsetzung lautet: 'Die Bilder der Reportage zeigen eine Gruppe, die grafische Recherchen betreibt und neue Spielkonzepte entwirft. Das wird bei jedem erfolgreichen Spiel in unserem Haus so gemacht. Bislang hat Ubisoft noch keine Fortsetzung von Peter Jackson's King Kong angekündigt.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...