Forty Lashes Less One : Quentin Tarantino möchte den Western-Roman Forty Lashes Less One zurMini-Serie machen. Quentin Tarantino möchte den Western-Roman Forty Lashes Less One zurMini-Serie machen.

Erst kürzlich äußerte sich der Filmemacher Quentin Tarantino über sein Karriereende als Regisseur für Kinofilme. So wolle er nach seinem Western »The Hateful Eight«, der am 28. Januar in die Kinos kommt, nur noch zwei weitere Kinofilme drehen.

Inzwischen hat er anscheinend neue Pläne geschmiedet, verriet er in einem Interview mit dem französischen Magazin Premiere: Diesmal möchte er eine Mini-Serie für's Fernsehen drehen. Die richtige Vorlage hat er sich bereits vor einiger Zeit sichern können, den Western-Roman »Forty Lashes Less One« von Elmore Leonard.

»Ich habe die Rechte an diesem Buch, das ich schon eine ganze Weile verfilmen wollte, und nun könnte die Zeit gekommen sein. Es ist 'Forty Lashes Less One' von Elmore Leonard, es könnte mein dritter Western werden. Ich spiele mit dem Gedanken, das Projekt in Form einer Mini-Serie über vier oder sechs Stunden fürs Fernsehen aufzubereiten.«

Die Handlung folgt den beiden Gaunern Harold Jackson und Raymond San Carlos, die im Gefängnis von Yuma eine lebenslange Haftstrafe absetzen müssen. Jedoch winkt ihnen die Freiheit, wenn sie im Gegenzug fünf der meistgesuchten Verbrecher von Arizona dingfest machen.

Im Bereich Fernsehen hat Tarantino bisher noch nicht viel gemacht, bis auf eine Episode der Serie »Emergency Room« und einer »CSI«-Doppelfolge. Wann er seine Pläne für die Western-Mini-Serie in Angriff nehmen möchte, ist noch nicht bekannt.