Star Wars 7 : Adam Driver geht als Star-Wars-Bösewicht Kylo Ren in der Comedy-Show Saturday Night Live Undercover auf die Starkiller Base. Adam Driver geht als Star-Wars-Bösewicht Kylo Ren in der Comedy-Show Saturday Night Live Undercover auf die Starkiller Base.

Viele Stars durften bereits als Gastgeber durch die legendäre US-Comedy-Show »Saturday Night Live« auf NBC durch den Abend führen, so auch der zweifache Oscar-Preisträger Christoph Waltz (Inglourious Basterds, Django Unchained). Nun stand am Samstagabend, 16. Januar 2016, der sensationelle Kinoerfolg »Star Wars: Das Erwachen der Macht« im Mittelpunkt der Sendung und Bösewicht Adam Driver übernahm den begehrten Part des Gastgebers.

Absolut sehenswert ist sein Sketch über die TV-Sendung »Undercover Boss«, in der Driver in seiner Filmrolle als Kylo Ren verdeckt als Radar-Techniker Matt auf die Starkiller Base geht. Wie erwartet, geht dabei so einiges schief, wie man in dem Video selbst sehen kann:

Star Wars 7 gibt erstmals die Spitzenposition der Kinocharts ab

In den USA wird der sensationelle Kinoerfolg »Star Wars: Episode 7 - Das Erwachen der Macht« von Regisseur J.J. Abrams nach vier Wochen erstmals von der Spitze der Kinocharts verdrängt und landet auf dem dritten Platz, hinter der US-Komödie »Ride Along 2« mit Kevin Hart und Ice Cube sowie Oscar-Favorit »The Revenant« mit Leonardo DiCaprio, der mit der Verkündigung der Oscar-Nominierungen an den Kinokassen noch einmal kräftig zulegen konnte.

Mehr dazu: So sieht Episode 7 ohne Computer-Effekte aus

Auch hierzulande wird Star Wars von dem Rache-Thriller »The Revenant« als neuer Spitzenreiter in den Kinocharts abgelöst. Dafür hat das Weltraumabenteuer bereits mehr als 8 Millionen Zuschauer i den Kinos gesehen.

Inzwischen verzeichnet »Episode 7« insgesamt mehr als eine Milliarde US-Dollar Einnahmen außerhalb der USA. Insgesamt macht das ein bisheriges Einspielergebnis von 1,869 Milliarden US-Dollar weltweit an den Kinokassen und sichert sich damit weiterhin den dritten Platz der erfolgreichsten Filme aller Zeiten. So dürfte es nur noch eine Frage der Zeit sein, wann »Episode 7« nun James Camerons »Titanic« mit 2,186 Mrd. US-Dollar überrunden wird. Ob der neue Star-Wars-Film jedoch auch den bisherigen Spitzenreiter »Avatar« mit 2,788 Mrd. einholen kann, ist fraglich.