Dick & Doof : Das legendäre Komiker-Duo Dick & Doof wird in einem Kinofilm von Steve Coogan und John C. Reilly porträtiert. Das legendäre Komiker-Duo Dick & Doof wird in einem Kinofilm von Steve Coogan und John C. Reilly porträtiert.

Die beiden erfolgreichen US-Komiker Stan Laurel (1890-1965) und Oliver Hardy (1892-1957) sind hierzulande vor allem als Dick & Doof mit ihren zahlreichen schwarz-weiß-Komödien bekannt. Nun wird ihre Lebensgeschichte mit den beiden Comedy-Stars Steve Coogan (Nachts im Museum 3) und John C. Reilly (Guardians of the Galaxy)als Laurel und Hardy verfilmt, berichtet das US-Magazin Deadline.

Das legendären Duo Laurel und Hardy stand zwischen den 1920er und 1940er Jahren in über 100 Kurzfilmen und Kinofilmen vor der Kamera und sorgen bis heute mit ihren unverwechselbaren Slapstick-Einlagen für zahlreiche Lacher.

Im Jahr 1953 bereiste das Duo mit ihrer erfolgreichen Bühnentour Irland und Großbritannien, die nun Mittelpunkt des britischen BBC-Kinofilms »Stan & Ollie« wird. Die Regie übernimmt Jon S. Baird, der zuletzt den Roman »Drecksau« von Trainspotting-Autor Irvine Welsh mit James McAvoy verfilmte. Das Drehbuch stammt von Jeff Pope (Philomena).

Oliver Hardys Tod im Jahr 1957 beendete die Karriere des erfolgreichen Duos. Eine Oscar-Auszeichnung blieb den beiden Stars verwehrt. Erst im Jahr 1961 wurde Stan Laurel mit einem Ehren-Oscar für sein Lebenswerk ausgezeichnet, fünf Jahre nach dem Tod seines Partners Oliver Hardy.

Ben-Hur (Kinostart: 1. September 2016)
Regisseur Timur Bekmambetov (Wanted) hat den Monumentalfilm-Klassiker Ben-Hur neu verfilmt. Der angesehene Händler Judah Ben-Hur wird von seinem Stiefbruder verraten und an einen Sklavenhändler verkauft. Jahre später bekommt er die Chance, sich zu rächen. In einem lebensgefährlichen Wagenrennen tritt er gegen seinen Bruder und Verräter an - nur einer kommt lebend heraus. Mit Jack Huston, Toby Kebbel, Morgan Freeman, Pilou Asbaek und Rodrigo Santoro.