Terminator : Paramount zieht nun offiziell den Kinostarttermin für's Terminator: Genisys-Sequel zurück. Paramount zieht nun offiziell den Kinostarttermin für's Terminator: Genisys-Sequel zurück.

Nun ist es offiziell: Paramount Pictures überarbeitet seine Kinostarttermine und nimmt offiziell die geplante Fortsetzung zu »Terminator: Genisys« aus dem Programm. Ursprünglich sollte er am 19. Mai 2017 in den US-Kinos starten. Damit ist das vorläufige Ende der Terminator-Filmreihe beschlossen.

Mehr dazu: Filmkritik zu Terminator: Genisys - Arnie wird's schon richten

Auch Original-Schauspieler Arnold Schwarzenegger konnte nicht helfen: Seine Rückkehr als legendärer Terminator in »Terminator: Genisys« lief nicht wie erhofft. Als Auftakt einer neuen Trilogie und einer geplanten TV-Serie spielte der Kinofilm in den USA gerade einmal 89 Millionen US-Dollar ein. Weltweit verzeichnete er zwar 440 Mio. US-Dollar, dennoch wurde er für das Filmstudio zum Kinoflop. Die eher durchwachsenen Kritiken taten ihr Übriges dazu.

Mehr dazu: Produzentin möchte die Terminator-Reihe neu ausrichten

Zuletzt versicherte Produzentin Dana Goldberg, dass die Terminator-Reihe keinesfalls tot sei. Sie werde nur neu ausgerichtet und könnte mit einer Fernsehserie fortgesetzt werden. Bisher gibt es hierzu aber keine neuen Informationen.

Es gab mit »Terminator: Die Sarah-Connor-Chroniken« bereits eine TV-Serie, basierend auf den ersten beiden »Terminator«-Filmen von Regisseur James Cameron. Jedoch wurde die Serie mit Lena Heady nach nur zwei Staffeln mangels Zuschauerinteresse wieder eingestellt.