Am 28. April 2016 kommt der mit Spannung erwartete dritten Captain-America-Film unter dem Filmtitel »The First Avenger: Civil War« in die deutschen Kinos. Nun steht der Marvel-Superheldenfilm im Mittelpunkt der nächsten Ausgabe des Magazins Empire und bietet eine Fülle an neuen Details.

Mehr dazu: Marvels Captain America 3 kommt früher in die deutschen Kinos

So sprachen die beiden Regisseure Anthony und Joe Russo in einem Interview über das »kontroverse« Ende des Films und die Folgen auf das Marvel Cinematic Universum.

»Civil War wird noch gravierendere Folgen haben als noch Captain America: The Winter Soldier. Wir werden die Psychologie des gesamten Marvel Cinematic Universe verändern. Es wird ein extremer Wechsel sein. Der Film wird ein sehr dramatisches Ende haben und für viele kontrovers sein", so die Russo-Brüder.

Dem Bericht nach wurde der Film bereits einem Testpublikum vorgestellt, die gespalten reagiert haben. Dabei habe der Film vor allem zum Nachdenken angeregt, auf welche Seite man sich in dem Konflikt zwischen Team Cap vs. Team Iron Man stellen würde.

Martin Freeman als Everett Ross bestätigt

Captain America 3 : Martin Freeman übernimmt in Captain America 3 die Rolle des Everett Ross. Martin Freeman übernimmt in Captain America 3 die Rolle des Everett Ross.

Des Weiteren bestätigen die beiden Filmemacher gegenüber dem Magazin, dass Gwyneth Paltrow in ihre Rolle als Pepper Potts an der Seite von Iron Man (Robert Downey Jr. ) dabei ist, und William Hurt als General Thaddeus Ross aus Marvels »Der unglaubliche Hulk« (2008) mitspielen wird.

Dass Martin Freeman (Sherlock-Serie, The Hobbit) zur Besetzung gehört, ist bereits bekannt. Doch nun enthüllen die Russo-Brüder seinen Charakter. Demnach wird der Brite den aus den Comic-Vorlagen bekannte Charakter Everett Ross spielen. Ross gehört der Organisation an, die künftig ein Auge auf die Superhelden wie Iron Man und Captain America werfen wird. Darüber hinaus ist er ein Experte für das fiktive afrikanische Land Wakanda, aus dem der Superheld Black Panther (Chadwick Boseman) stammt. Dieser wird seinen ersten Auftritt in »Captain America 3« absolvieren und erhält im Jahr 2018 seinen Solo-Film. Man darf inzwischen davon ausgehen, dass Freeman darin ebenfalls mitspielen wird.

Erstes Bild von Frank Grillo als Bösewicht Crossbones

Captain America 3 : Erstes Bild von Frank Grillo als Bösewicht Crossbones in Captain America 3. Erstes Bild von Frank Grillo als Bösewicht Crossbones in Captain America 3.

Auch wenn es im Film zum Bruch zwischen den Avengers kommt und die Superheldenaufeinander losgehen, wird es nicht nur einen Gegenspieler geben. Neben Daniel Brühl als Zemo wirkt auch Frank Grillo als Brock Rumlow aka Crossbones mit, wie nun ein erstes Bild via Empire unter Beweis stellt.

Und darum geht es: Nach den Ereignisse aus Marvels »Avengers: Age Of Ultron« zwingt ein neues Gesetz die Helden dazu, ihre Identität zu enthüllen und in Zukunft offiziell als sogenannte Supercops für die Regierung zu arbeiten. Damit sorgt die Superhero Registration Act dafür, dass sich die Einen für die neue Regelung ausprechen, während die anderen sich gegen das Vorhaben stellen. Es kommt zum Konflikt zwischen den einzelnen Avengers und macht aus Freunden Feinde. Doch über allem schwebt eine neue Bedrohung.

Mehr dazu: Captain America 3 - Spider-Man-Kostüm mit Special Effects

In den Hauptrollen sind Chris Evans (Captain America) und Robert Downey Jr. (Iron Man) dabei, sowie Scarlett Johansson (Black Widow), Sebastian Stan (Winter Soldier), Anthony Mackie (Falcon), Paul Bettany (Vision), Jeremy Renner (Hawkeye), Don Cheadle (War Machine), Elizabeth Olsen (Scarlet Witch), Paul Rudd (Ant-Man), Chadwick Boseman (Black Panther), Emily VanCamp (Agent 13), William Hurt (Thaddeus Ross), Martin Freeman (Everett Ross), Tom Holland (Spider-Man), Daniel Brühl (Zemo) und Frank Grillo als Crossbones.