24: Legacy : Jack-Bauer-Star Kiefer Sutherland wird Produzent der neuen Action-Serie 24: Legacy. Jack-Bauer-Star Kiefer Sutherland wird Produzent der neuen Action-Serie 24: Legacy.

Der US-Sender Fox hat nun offiziell grünes Licht für die neue Serie »24: Legacy« als Spin-Off zum Serienhit »24« gegeben. Geplant sind 12 Episoden, die noch in diesem Jahr auf Sendung gehen sollen, berichtet Variety.

Doch diesmal wird nicht Kiefer Sutherland als Jack Bauer zurückkehren, sondern überlässt das Feld dem Neuzugang Corey Hawkins.

Mehr dazu: 24: Legacy - Nachfolger für Kiefer Sutherlands Jack Bauer gefunden

Dennoch bleibt Kiefer Sutherland - entgegen früheren Aussagen - der Serie enthalten und übernimmt als Executive Producer gemeinsam mit Brian Grazer die Produktion der Serie.

Und darum geht es: Corey Hawkins stellt Eric Carter dar, einen ehemaligen Army Ranger. Als er zu seiner Frau Nicole nach Virginia zurückkehrt, holt ihn seine Vergangenheit wieder ein. So wendet er sich an die Spezialeinheit CTU, die ihm das Leben retten und den größten Terroranschlag in der Geschichte der USA verhindern sollen.

Auch wenn das Konzept der Erfolgsserie »24« im Prinzip gleich bleibt, plant der US-Sender mit einer komplett neuen Besetzung. Demnach wird es kein Wiedersehen mit bekannten Charaktere aus den vergangenen Staffeln geben. Dafür sind neben Corey Hawkins (Straight Outta Compton, The Walking Dead) in weiteren Rollen Miranda Otto (Homeland) und Jimmy Smits (Sons of Anarchy) dabei.

Ob »24: Legacy« an den Erfolg der langjährigen Original-Serie (2001-2010) mit 192 Episoden in acht Staffeln, einem Fernsehfilm »24: Redemption« (2008) und einer 12-teiligen Mini-Serie »24: Live Another Day« (2014), anknüpfen kann, bleibt abzuwarten.

Bild 1 von 15
« zurück | weiter »