Game of Thrones : Die Erfolgsserie Game of Thrones schreitet mit großen Schritten dem Ende entgegen. Die Erfolgsserie Game of Thrones schreitet mit großen Schritten dem Ende entgegen.

Nach dem spektakulären Finale der sechsten Staffel verraten die beiden Macher der Erfolgsserie »Game of Thrones«, Showrunner David Benioff und D.B. Weiss, ihre Pläne über die kommenden Staffeln 7 und 8.

Dabei haben sie bereits das geplante Ende der Serie fest im Blick, so ihre Aussage in einem Interview mit dem US-Magazin Deadline.

Mehr dazu: Game of Thrones Staffel 7 und 8 werden kürzer

Zunächst einmal bestätigen sie, was Fans bereits befürchtet hatten: Staffel 7 und 8 werden sehr viel kürzer ausfallen, als die bisherigen Staffeln und läuten das Ende der Serie ein.

»Man soll dann aufhören, wenn die Leute es lieben und gerne mehr sehen möchten und nicht dann, wenn man muss«, bekräftigt Weiss.

Demnach kommt das große Finale der Serie sehr viel früher als befürchtet:

»Wir reden über zwei weitere Staffeln. Schon sehr früh am Anfang haben wir immer über 70 bis 75 Stunden gesprochen, und so wird es auch kommen. Sagen wir 73 für den Moment.«, bestätigt Benioff.

Vor allen die fehlende Buchvorlage stellt die beiden Showrunner und Autoren vor neuen Herausforderungen. Inzwischen sind sie so tief in die Welt von Buchautor George R.R. Martin eingedrungen, dass sie selbst die Weiterentwicklung der einzelnen Charaktere in die Hand nehmen können. Schließlich hat die Serie »Game of Thrones« seit der 6. Staffel die Buchvorlage »Das Lied von Eis und Feuer« überholt.

Über das Finale selbst haben sich die beiden Verantwortlichen anscheinend schon länger Gedanken gemacht:

»Wir kennen das Ende seit einer ganzen Weile und wir rasen darauf zu. Die letzten Bilder der vergangenen Staffel haben das gezeigt.«, so Benioff.

Warnung: der folgende Absatz enthält Spoiler

»Daenerys kehrt endlich nach Westeros zurück. Jon Snow ist König des Nordens und Cersei sitzt auf dem Eisernen Thron. Und wir wissen, dass da oben der Nachtkönig ist und auf sie alle wartet. Die Steine sind auf dem Brett platziert. Einige Steine wurden bereits vom Brett entfernt und wir nähern uns dem Endspiel.«

Und weiter: »Es war nie darauf angelegt, eine Endlosserie zu werden, bei der jede Staffel versucht, neue Nebenhandlungen zu eröffnen. Wir wollten eine einzige gigantische Geschichte erzählen, ohne sie zusätzlich aufzublähen, nur weil die Leute es immer noch gerne gucken. Wir wollten, dass die Leute, die von Anfang bis Ende schauen, es als eine kontinuierliche Geschichte begreifen.«

So der Stand der Dinge: Die erfolgreiche Fantasy-Serie »Game of Thrones« wird nach 8 Staffeln definitiv beendet. Noch stehen rund 13 Episoden aus, die auf zwei Staffel aufgeteilt werden. Die siebte Staffel geht in wenigen Wochen in Produktion und wird auf dem US-Sender HBO voraussichtlich nächstes Frühjahr im April an den Start gehen.

Mehr dazu: Game of Thrones: Seven Kingdoms noch in der Entwicklung