Mit der Veröffentlichung des DC-Animationsfilm Batman: The Killing Joke im August auf DVD und Blu-ray, kündigt Warner Bros. weitere DC-Animationsfilme an: Justice League Dark, Teen Titans, Batman & Harley Quinn.

Die etwas andere Superhelden-Vereinigung Justice League Dark war ursprünglich als Realverfilmung von Regisseur Guillermo del Toro (Pacific Rim) geplant, doch daraus wurde nichts. Nun greift Warner das Projekt wieder auf und macht einen Animationsfilm daraus.

Matt Ryan als John Constantine zurück

Die Justice League Dark bekämpft dunkle Magie und dämonische Kreaturen, gegen die selbst Superman keine Macht hat. Die etwas andere Superhelden-Vereinigung besteht aus Batman (Stimme von Jason O'Mara), Deadman (Nicholas Turturro), Zauberin Zatanna (Camilla Luddington), Dämon Etrigan (Ray Chase) und das Ding aus dem Sumpf. Angeführt werden sie von John Constantine, der im Original von Schauspieler Matt Ryan gesprochen wird. Ryan selbst hat bereits in den DC-Held in der NBC-Serie Constantine gespielt, doch die Serie wurde nach nur einer Staffel wieder eingestellt.

Sneak Peak auf Justice League Dark

Eine kleine Vorschau auf den Animationsfilm Justice League Dark gibt es bereits. Im dem über acht Minuten langen Video werden Filmausschnitte gezeigt in Verbindung mit einem Blick auf die Entstehung des Films.

In den USA erscheint der Film bereits im Herbst auf DVD und Blu-ray erscheinen. Wann er auch hierzulande in die Läden kommt, steht noch aus.

Teen Titans und Batman & Harley Quinn angekündigt

Für nächstes Jahr sind bereits die beiden Animationsfilme Teen Titans: The Judas Contract nach der New Teen Titans Comicreihe von Marv Wolfman und Batman & Harley Quinn nach einer neuen Geschichte von DC-Veteran Bruce Timm angekündigt. Über die Handlung wird zu diesem frühen Zeitpunkt aber noch nichts verraten.