Der US-Sender CBS kündigt für Anfang 2017 die neue Serie Star Trek: Discovery an. Vor einigen Wochen gab es bereits eine Fülle an neuen Informationen zur Story, Besetzung und vieles mehr.

Nun geht Produzent, Autor und Showrunner Bryan Fuller kurz vor Drehstart noch einmal ins Detail und verrät in einem Radio-Interview (via Ain't It Cool News) den Namen der Hauptfigur.

Warum Hauptfigur Number One heißt

Wie bereits offiziell bestätigt wurde, spielt die Serie rund 10 Jahre vor der Original-Serie Raumschiff Enterprise (Star Trek) mit Captain Kirk aus den 1960er Jahren. Dabei steht nicht etwa der Captain des neuen Raumschiffs USS Discovery im Mittelpunkt der Handlung, sondern ein weibliches Crew-Mitglied.

Nun bestätigt Fuller, dass der Lieutenant Commander in der Serie »Number One« genannt wird, in Anlehnung an Majel Barretts gleichnamigen Charakter aus dem ersten Pilotfilm Der Käfig (The Cage) aus dem Jahr 1965. Der richtige Name von »Number One« wird laut Fuller im Laufe der ersten Staffel enthüllt.

Weitere Staffel fallen kürzer aus

Die erste Staffel enthält bekannterweise 13 Episoden. Für künftige Staffeln zieht Fuller jedoch die maximale Anzahl der Episoden von nur 10 Folgen vor, bekräftigt er in dem Interview. Den Grund schiebt er auch gleich nach: So möchte er die Geschichte nicht unnötig in die Länge ziehen.

Keine Zeitreise geplant

Die neue Serie Discovery spielt wie bereits offiziell bestätigt in der sogenannten Prime-Timeline und nicht etwa in der alternativen Zeitlinie (Kelvin) der neuen Kinofilme. Man habe diese Entscheidung bewußt getroffen, so Fuller in dem Interview, um damit unabhängig von der neuen Filmreihe von J.J. Abrams zu sein. Jedoch wird es in der ersten Staffel keine Zeitreisen geben, bestätigt Fuller, der die Pilotfolge selbst schreiben wird.

Netflix bringt Serie nach Deutschland

Die Dreharbeiten beginnen im September in den Pinewood Studios in Toronto, Kanada. Star Trek: Discovery geht nächstes Jahr in den USA auf CBS All Access an den Start. Für Deutschland und weitere Länder hat sich Netflix die Rechte gesichert und zeigt die neuen Folgen wenige Stunden nach der US-Premiere.