In genau drei Monaten geht Star Wars: Rogue One in den Kinos an den Start. Jedoch haben die vieldiskutierten Nachdrehs zum Spin-off aus dem Star-Wars-Universum den Zeitplan gehörig durcheinander geworfen, dass es jetzt hinter den Kulissen zu einer wichtigen Umbesetzung kam.

Michael Giacchino schreibt die Filmmusik

Eigentlich sollte Alexandre Desplat (Argo, Grand Budapest Hotel) die Filmmusik schreiben, doch nun hat der Komponist nach dem neuen Terminplan keine Zeit mehr dafür, da er sich bereits anderweitig verpflichtet hat, berichtet The Hollywood Reporter.

Doch für Ersatz ist bereits gesorgt: Michael Giacchino springt kurzerhand ein und wird nun die Filmmusik zu Star Wars: Rogue One schreiben. Viel Zeit bleibt ihm nicht. Giacchino ist selbst großer Star-Wars-Fan und hat auch schon früher für Disney gearbeitet. So hat der Oscar-Preisträger die Filmmusik zu Pixars Die Unglaublichen, Ratatouille, Oben und Alles steht Kopf geschrieben. Darüber hinaus arbeitet er seit Jahren eng mit Regisseur und Produzent J.J. Abrams zusammen, wie etwa für Star Trek, Star Trek: Into Darkness und zuletzt Star Trek: Beyond.

Seine musikalische Karriere hat er jedoch mit Videospielen begonnen, wie beispielsweise den Soundtrack zu Medal of Honor und Call of Duty.

John Williams für Episode 8 zurück

Ursprünglich Pläne sahen vor, dass der legendäre Star-Wars-Komponist John Williams auch die Filmmusik zum neuen Sternenkriegabenteuer schreiben sollte. Seit George Lucas' Krieg der Sterne in den 1970er Jahren war er für sämtliche Star-Wars-Filme tätig, einschließlich Star Wars: Das Erwachen der Macht, und ist Schöpfer der berühmten Star Wars Theme. Doch der inzwischen gesundheitlich angeschlagene 84-Jährige Williams wollte ein Jahr Pause machen, bevor er für Star Wars: Episode 8 wieder die Arbeit aufnimmt.

Neue Poster mit Felicity Jones und dem Todesstern

Star Wars: Rogue One kommt am 15. Dezember 2016 in die deutschen Kinos, ein Tag vor dem US-Start.

Inzwischen gibt es neue internationale Poster, die einen neuen Blick auf die Rebellen mit Felicity Jones als Jyn Erso werfen und den Todesstern zeigen.

Star Wars: Rogue One :

Star Wars: Rogue One :

Star Wars: Rogue One