Star Wars : Nach Star Wars: Episode 7 ist die Herkunft von Rey unklar. Jetzt könnte sich schon bald die Frage nach ihren Eltern klären. Nach Star Wars: Episode 7 ist die Herkunft von Rey unklar. Jetzt könnte sich schon bald die Frage nach ihren Eltern klären.

Nach dem fulminantem Kinohit Star Wars: Das Erwachen der Macht als Auftakt einer neuen Trilogie blieben viele Fragen unbeantwortet. Eine brennende Frage ist beispielsweise die Herkunft der Heldin Rey.

Wer sind Reys Eltern?

Inzwischen gibt es zahlreiche Theorien zu ihren Eltern. So könnte Rey eine entfernte Verwandte von Obi-Wan Kenobi sein, auch Luke Skywalker oder sogar Darth Vader und Snoke wurden schon ins Spiel gebracht. Eine These hält sich recht hartnäckig, auch wenn sie als eher unwahrscheinlich gilt: Rey soll eine Nachkomme von Jyn Erso (Felicity Jones) aus Star Wars: Rogue One sein, der in wenigen Wochen in die Kinos kommt.

Nun ging Schauspielerin und Rey-Darstellerin Daisy Ridley in einem Interview mit Vultur auf die Frage nach ihren Eltern ein. Zwar lieferte sie keine Details dazu, aber ihre recht kurze Antwort darauf klingt recht vielversprechend:

»Wir werden es in einem Jahr wissen. Seid bei dieser Frage geduldig«, so Ridley.

Episode 8 liefert die Antwort

Demnach wird Regisseur Rian Johnson in Star Wars: Episode 8 die Herkunft von Rey enthüllen, der bereits abgedreht wurde und nächstes Jahr in die Kinos kommt.

Darin gibt es neben Daisy Ridley als Rey auch ein Wiedersehen mit den Stars aus Episode 7, allen voran John Boyega als Finn, Mark Hamill als Luke Skywalker und Adam Driver als Gegenspieler Kylo Ren. Außerdem schreibt Johnson auch die Vorlage zu Episode 9 als Abschluss der Trilogie.

Mehr zu Star Wars: Das wissen wir über die Story von Episode 8 und 9