Mad Doc Software - Rockstar Games übernimmt Spielefirma

Im Schatten des Übernahmekampfes zwischen Take und Electronic Arts hat Take-2-Tochterunternehmen die in Massachusetts (USA) ansässige Spieleentwickler-Firma Mad Doc Software gekauft.

von Christian Merkel,
07.04.2008 09:46 Uhr

Im Schatten des Übernahmekampfes zwischen Take 2 und Electronic Arts hat das Take-2-Tochterunternehmen Rockstar die in Massachusetts (USA) ansässige Spieleentwickler-Firma Mad Doc Software gekauft. Zuletzt haben die beiden Spielemacher bei der Xbox-360-Fasung von Bully (Scholarship Edition) zusammengearbeitet. Mad Doc Software ist bei PC-Spielern durch Titel wie Empire Earth 2 und 3, Star Trek: Armada 1 und 2, Star Trek: Legacy und verschiedene Addons als Auftragsarbeiten bekannt. Der Name Mac Doc Software ist nach der Übernahme übrigens Geschichte: Rockstar tauft das neu erstandene Entwicklungsstudio Rockstar New England.

Neue Softwareprojekte von Rockstar New England sind noch nicht angekündigt. Studiochef Dr. Davis sagt vieldeutig: "Wir können es kaum erwarten, unsere Expertise in die Charakter-getriebenen Geschichten in offenen Welten einzubringen, die Rockstar-Games-Spiele so einzigartig fesselnd machen." Das deutet nicht nur auf eigene Spiele. Hinter diesem Satz könnten auch weitere Konvertierungsarbeiten stehen.


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.