Making Games News-Flash - Zynga kauft Studio des Facebook-Hits »Draw My Thing«

Zynga ist auf Einkaufstour und übernimmt den Entwickler des Facebook- und iOS-Hits »Draw my Thing« bzw. »Draw Something«.

von Martin Le,
22.03.2012 10:20 Uhr

Zynga hat den New Yorker Entwickler Omgpop gekauft. Damit hat sich der Social-Games-Riese unter anderem die Reche an dem Mobile-/Social-Game-Hit »Draw Somehting« gesichert (auf Facebook unter dem fragwürdigen Namen »Draw my Thing« bekannt). Der Branchenseite All Things Digital zufolge hat Zynga 180 Millionen Dollar für das Studio gezahlt. Weitere 30 Millionen Dollar wurden den 40 Beschäftigten von Omgpop zugesichert.

Draw Something hatte sich in den letzten Wochen zu einem der erfolgreichsten Apps für Smartphones entwickelt. Auf iOS und Android wurde das Spiel mehr als 35 Millionen Mal heruntergeladen. Der Titel ist als werbefinanzierte Version und als Bezahl-App verfügbar. Auf Facebook ist »Draw My Thing« mit 13,3 Millionen Daily Users (DAUs) das beliebteste Spiel vor Blockbustern wie Texas HoldEm Poker, Hidden Chronicles oder CityVille.

Omgpop wurde 2006 ursprünglich unter dem Namen »I'minlikewithyou« gegründet. Das Studio war lange Zeit vor allem für das eigene Casualspiele-Portal bekannt. Erst 2011 konzentrierte sich das Team auf die Entwicklung von Mobile- und Social-Games und schaffte Anfang 2012 mit Draw Something seinen Durchbruch.


Weitere aktuelle Meldungen:

  • Deutsches Studio Spellbound meldet Insolvenz an
  • Amerikanische Politker fordern explizite Warnhinweise für alle Videospiele

» alle Details lesen Sie auf makinggames.de

Link des Tages
Mit der Tech-Demo »Kara« hat Quantic Dream eine der beeindruckendsten Tech-Demos der letzten Jahre erstellt. Im Making-of-Video können Sie nun einen Blick hinter die Kulissen werfen.

» Making of Kara


Über die großen und die kleinen Geheimnisse der Spieleentwicklung schreiben bei uns die Entwickler selbst – und zwar jede Ausgabe im Making Games Magazin und jeden Tag auf makinggames.de.


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.