Microsoft - Doppelklick patentiert

von Walter Reindl,
29.04.2004 16:07 Uhr

Kein verspäteter Aprilscherz -- Das amerikanische Patentamt hat gestern ein Patent an den Software-Riesen Microsoft erteilt, das in seinen Grundzügen den bekannten Doppeklick auf die Maustaste beschreibt. In der Amtssprache heißt das allerdings: "Zeitbasierte Hardware-Knöpfe zum Start von Applikationen" und beschreibt eine Methode und ein System, mit denen die Funktionalität von Applikations-Buttons auf kleinen, in ihren Fähigkeiten beschränkten Computern erweitert werden kann. Microsoft beschränkte sich nämlich in seinem Patentantrag vom 12. Juli 2002 auf Handheld-Computer, die nicht soviele Funktionen aufweisen wie Desktop-PCs. Dennoch ist in der Patentschrift exakt der Vorgang eines Doppelklicks auf einen Mausknopf (Funktions-Button) beschrieben, mit dem durch unterschiedliche Intervalle der Betätigung oder längeres Drücken mehrere verschiedene Applikationen gestartet werden können. Angesichts dieser Tatsache könnte Microsoft tatsächlich für jeden Doppelklick auf einer Maustaste Lizenzgebühren verlangen.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.