Myst Online: Uru Live - Auch im zweiten Leben zum Tode verurteilt

von Christian Merkel,
05.02.2008 10:00 Uhr

Was mal tot war, kann nach Spielelogik wiederauferstehen, aber auch wieder dahinscheiden. Dieses Schicksal ereilt jetzt das Online-Adventure Myst Online: Uru Live. Der derzeitige Betreiber Gametap hat sich entschieden, die Server des Spiels in zwei Monaten zu schließen. Der Grund dahinter dürften wohl die Kosten sein. Mit der Wahrheit rückt der bei Gametap für die Spieleauswahl zuständige Mitarbeiter Ricardo Sanchez nur zögerlich heraus: "Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht. Sie hatte auch eher etwas mit wirtschaftlichen Gründen als mit dem Design und der Vision der fantastischen Welt von Cyan Worlds und Rand Miller zu tun."

Myst Online: Uru Live hat sein Leben im Jahr 2003 bei Ubisoft begonnen. Schon Anfang 2004 wurde das Projekt aber wieder eingestellt. Die Inhalte der Onlineversion kamen kurz danach als eigenständige Addons für das Myst-Adventure Uru: Ages beyond Myst auf dem Markt. Der Onlinespieldienst Gametap belebte das Spiel im Frühjahr 2006 und lieferte regelmäßig neue Inhalte.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.