Obsidian Entertainment - Entlassungen beim Dungeon Siege 3-Entwickler

Den Twitter-Meldungen einiger Mitarbeiter zufolge gibt es bei dem Entwickler Obsidian Entertainment derzeit eine Entlassungswelle.

von Andre Linken,
27.04.2011 17:43 Uhr

Derzeit arbeitet Obsidian Entertainment an dem Action-Rollenspiel Dungeon Siege 3.Derzeit arbeitet Obsidian Entertainment an dem Action-Rollenspiel Dungeon Siege 3.

Allem Anschein nach gab es bei dem Entwickler Obsidian Entertainment vor kurzem eine Entlassungswelle, von der mehrere Mitarbeiter betroffen sind. Diverse englischsprachige Magazine berichten aktuell davon, dass bei dem Studio mit Sitz im kalifornischen Santa Ana Personalkürzungen vorgenommen wurden.

Selbst verdiente Mitarbeiter seien von diesen Maßnahmen nicht ausgeschlossen. So meldete sich beispielsweise Akil Hooper, der bereits seit vielen Jahren bei Obsidian beschäftigt ist, per Twitter zu Wort. Dort zog er kurz Bilanz und erklärte abschließend, dass er gefeuert wurde.

»Elf Jahre, nahezu ein Dutzend veröffentlichter Spiele, Designer, Leiter, Produzent. Ein gestopptes Spieleprojekt, sieben Entlassungswellen überstanden, die achte hat mich erwischt. Keine schlechte Bilanz.«

Auch Ashley Betters von der Qualitätssicherung berichtete via Twitter von ihrer Entlassung bei Obsidian Entertainment. Der Programmierer Justin Reynard bedankte sich auf demselben Weg bei seinen aktuellen Kollegen und denjenigen, die nicht mehr mit an Bord sind - ein weiterer Hinweis auf die Entlassungswelle.

Wie viele Mitarbeiter von Obsidian Entertainment insgesamt ihren Hut nehmen mussten, ist bisher nicht bekannt. Außerdem ist noch unklar, ob und in welcher Form dieser Umstand Auswirkungen auf die Entwicklung des Action-Rollenspiels Dungeon Siege 3 und andere Projekte haben wird.


Kommentare(23)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.