Anscheinend war der Browser- und Social-Games-Betreiber Zynga daran interessiert, den XBLA-Indie-Titel Fez für mobile Geräte umzusetzen und wendete sich einst deswegen an die Entwickler. Das jedenfalls geht aus einem aktuellen Tweet von Polytron hervor.

Die Macher haben das Angebot aber wohl direkt »dankend« abgelehnt und scherzen sogar via Twitter über die Anfrage mit Anspielung auf Zyngas Praxis, sich von anderen Titeln »inspirieren« zu lassen und dann eigene Spiele auf den Markt zu bringen.

»Zynga ist an uns herangetreten und wollte Fez auf Mobilgeräte portieren. Wir haben höflich abgelehnt und freuen uns nun auf Zyngas Fex, welches eines Tages erscheinen wird, schätzen wir mal!«

Wenig später folgte ein weiterer kurzer Kommentar: »Die erste Dimension wird dann kostenlos spielbar sein...«

Eine Zusammenarbeit zwischen Polytron und Zynga dürfte damit auch in Zukunft wohl eher »unwahrscheinlich« sein ...

Bild 1 von 28
« zurück | weiter »
Fez - Screenshots von der Gamescom 2013