Mobile-Umsatz : Auch die Erfolgsapp Pokémon GO wurde in Unity umgesetzt. Laut der Entwickler werden 85% des Gesamtumsatzes auf Mobile mit Spielen generiert. Auch die Erfolgsapp Pokémon GO wurde in Unity umgesetzt. Laut der Entwickler werden 85% des Gesamtumsatzes auf Mobile mit Spielen generiert.

Die Macher der Engine Unity haben den »Games by the Numbers«-Report veröffentlicht, in dem sie auf Basis der weltweiten Unity-Installationen einen Überblick über den Mobilemarkt geben. In diesem Bericht stellen die Autoren die Schätzung auf, dass vor allem Games dafür sorgen, dass der Markt für Smartphones und Tablets so erfolgreich ist.

Ungefähr 85 Prozent des Gesamtzumsatzes sollen demnach nur über Spiele generiert werden. Insgesamt soll die Branche einen Wert von 34,8 Milliarden US-Dollar besitzen.

Dass Unity die derzeit am stärksten wachsende Engine der Branche ist, belegen die folgenden Zahlen: Über 4,4 Milliarden Spieleapps (mit Unity-Engine) auf 1,7 Milliarden Geräten konnte das Unternehmen messen. Dabei führen übrigens die Androidgeräte bei den Games mit großem Abstand das Feld an.

82 Prozent aller installierten Spiele würden auf diesen Geräten erfolgen. Dieses große Übergewicht sei vor allem durch stark wachsende Märkte wie China, Indonesien, Korea und Brasilien zu erklären, in denen iOS-Geräte nur einen verschwindend geringen Prozentsatz für sich beanspruchen.

Auch interessant: Unity - Soll in zwei Jahren die führende Engine der Branche werden

Auf einzelne Geräte heruntergebrochen seien aber das iPhone 5 und iPhone 6 weiterhin die beliebtesten Geräte bei Gamern mit einem Anteil von 28 Prozent. Insgesamt teilen sich Apple und Samsung das Hardwarelager mit jeweils 45 Prozent über alle Geräte hinweg gemessen gleichmäßig auf.

Der vollständige Report kann nach einer Anmeldung auf der Webseite von Unity kostenfrei angefordert werden.