Tomb Raider : Tomb Raider springt und rennt durch altertümliche Ruinen in Afrika, Asien und Süd-Amerika. Tomb Raider springt und rennt durch altertümliche Ruinen in Afrika, Asien und Süd-Amerika. Als kleine Nachlese von der Games Convention hat Eidos 16 neue Screenshots zu Tomb Raider: Legend veröffentlicht. Auf den Bildern springt, läuft und ballert sich die Abenteuer-Archäologin durch die verschiedensten Orte. Mehrere Bilder, zum Beispiel mit dem Schusswechsel in einem größeren Raum sowie die Wasserfälle, zeigen das Afrika-Level, welches auf der GC auf einer Playstation 2 vorgespielt wurde.

Wie Morgan Gray, Tomb Raider-Producer beim Entwicklerstudio Crystal Dynamics, in einem Interview mit der englischen Webseite CVG sagte, wird es Lara Croft auf der Suche nach seltenen Artefakten neben Afrika auch nach Peru und ins Himalaya-Gebirge verschlagen. Wie in den ersten Teilen, der zuletzt nur noch mäßig erfolgreichen Action-Serie, soll der Spieler wieder die exotischsten und abgelegensten Plätze auf der Erde erkunden. Ein ganz interessantes Detail ist auch, dass in Legend mehr über die persönliche Hintergrundgeschichte von Lara Croft enthüllt werden soll - inwieweit das mit Erzählungen in den beiden Kinofilmen kollidiert, bleibt abzuwarten. Gray zufolge wird der Spieler aber in einer Sequenz auch die Croft-Familie kennen lernen und eine sehr junge Lara sehen.

Etwas verwunderlich ist jedoch die Aussage des Producers, wonach Lara Croft nicht als 16-jährige auf die Welt gekommen ist und deshalb der Spieler auch etwas über die Vergangenheit der Abenteurerin erfahren sollte. ("Well obviously Lara Croft didn't start life as a sixteen year-old adventurer, so you get to see a rather young Lara Croft for a sequence of the game and to see a bit of the family.") Wie ein Teenager wirkt die Hauptakteurin jedoch trotz der Frischzellenkur und dem verjüngten Aussehen noch lange nicht. Bis zum Release des Spiels im Frühjahr 2006 bleibt es wohl das Geheimnis des Entwicklers, was er genau mit dem Satz meinte.