Counterstrike: Source : Erik Johnson, seines Zeichens Software-Projekt-Manager bei Valve, gab in einem Interview der englischen Fan-Seite modhq bereitwillig Auskunft über die in naher Zukunft geplanten Neuigkeiten bei Counterstrike: Source und Day of Defeat: Source. Bereits im November kommen Source-Versionen der bereits durch den Vorgänger bekannten Maps de_nuke und cs_militia. Auch die restlichen Player-Modelle sollen im November endlich nachgereicht werden.


Für Day of Defeat: Source plant Valve bis zum Jahresende einen größeren Release in Form eines Map-Packs, in dem auch eine Karte aus dem Vorgänger als Source-Adaption enthalten sein soll. Das in Day of Defeat: Source eingeführte HDR wird in allen zukünftigen Valve-Produkten enthalten sein, darüber hinaus sollen HDR-Versionen der bestehenden CS:S-Maps schon sehr bald zur Verfügung stehen.


Den kompletten Wortlaut des Interviews mit Erik Johnson können Sie hier (in Englisch) nachlesen.