»Dead Crusade« heißt das Koop-Horror-Spiel von Aesthetic Games, für das die Entwickler aktuell finanzielle Unterstützung bei Kickstarter brauchen. Besagter »Kreuzzug des Todes« findet im Mittelalter statt, in dem ganz Europa von der Pest heimgesucht wird. Anders als in der Realität bringt der Schwarze Tod seine Opfer im Spiel aber nicht nur qualvoll um, sondern lässt sie als mordlustige Zombies wieder auferstehen.

Die bekämpft der Spieler in schicker Unreal-Engine-4-Grafik entweder aus der Verfolgerperspektive oder - ganz wie im Action-Klassiker Dark Messiah of Might & Magic - aus der Ego-Ansicht. Die düsteren Ruinen der Schauplätze in York oder Venedig durchkämpft man dabei entweder alleine oder mit Koop-Mitstreitern. Ein erstes Video zeigt so neben einem gepanzerten Schwertkämpfer auch einen Pestarzt mit Armbrust als spielbare Figur. Zudem sollen noch ein Scharfrichter und ein Nahkämpfer wählbar sein. Jede Figur hat unterschiedliche Charakterwerte, Perks und Fähigkeiten, die sich durch Benutzung steigern lassen.

Das fertige Spiel soll besonders schlaue Zombies bieten, die sich auf die Kampftechnik des Spielers einstellen und auch getreu ihrem ehemaligen Wesen auch anders verhalten. Ein untoter Bauer soll deshalb eher aus der Schlacht fliehen und Verstärkung suchen, als ein kampferfahrener Zombie-Soldat. Außerdem können sich auch die Spieler mit der Pest anstecken und so im besten Fall nur unter Halluzinationen leiden oder aber selbst zum Zombie werden und ihre Mitstreiter anfallen.

Über die Kickstarter-Kampagne sollen bis zum 4. Mai 250.000 US-Dollar zusammenkommen, aktuell haben die Branchen-erfahrenen Entwickler erst knapp 4.300 US-Dollar gesammelt. Wie üblich stehen mehrere Backer-Stufen zur Wahl. Für 15 US-Dollar erhalten Backer das fertige Spiel, für 10.000 US-Dollar darf man als NPC-Held im Spiel auftauchen.

Dead Crusade - Screenshots